Austria

Steyrer in letzter Minute aus brennendem Gartenhaus gerettet

Beiden Beamten Harry und Stefan aus der Polizeiinspektion Steyr Ennserstraße zogen 62-Jährigen aus verrauchter Wohnung

© Polizei

Polizisten brachten den Bewusstlosen ins Freie. Die Brandursache dürfte ein defekter Durchlauferhitzer gewesen sein.

Ein 62-Jähriger ist am Mittwoch in Steyr in letzter Minute aus einem brennenden Gartenhaus gerettet worden. Zwei Polizisten zogen den bereits bewusstlosen Mann aus der völlig verrauchten Wohnung. Alle drei benötigten danach medizinische Hilfe, wie die Polizei berichtete. Brandursache dürfte ein defekter Durchlauferhitzer gewesen sein.

Das Feuer in dem zu einer Wohnung umgebauten Gartenhaus war am Nachmittag ausgebrochen. Der 62-Jährige alarmierte die Feuerwehr, er schaffte es aber nicht mehr selbst hinaus. Die Einsatzkräfte brachen die Türe auf und die beiden Polizeibeamten brachten den Mann ins Freie.