Austria

Stenzel sorgt mit Klima-Fauxpas für Amüsement

Stenzel sorgte mit ihrem Auftritt für viel Wirbel

© APA - Austria Presse Agentur

Gezählte fünf Mal sprach Stenzel von Gigabyte beim CO2-Ausstoß.

In welcher Größe wird CO2-Ausstoß gemessen?

Vor dieser Frage stand die FPÖ-Politikerin Ursula Stenzel am Donnerstag im oe24- Gespräch mit Niki Fellner

Dabei referierte sie selbstbewusst die Thesen des umstrittenen deutschen Wissenschaftler Hans von Storch. „Er spricht von 38 Gigabyte CO2-Ausstoß pro Jahr“, sagte Stenzel etwa. Oder: „Von diesen 38 Gigabyte alleine stößt die Bundesrepublik Deutschland - jetzt nehmen wir Österreich dazu – ein bis zwei Gigabyte aus. Bleiben immer noch 36 übrig. Wenn sie die gesamte EU dazu nehmen, acht Gigabyte weniger. Bleiben immer noch 30 Gigabyte pro Jahr, die in den Kosmos verstrahlen.“

Ob von Storchs Angaben nun stimmen oder nicht - er sprach von Gigatonnen, nicht von Gigabyte, denn CO2-Ausstoß wird nun einemal in Gigatonnen gemessen. Stenzel beging den Fehler gezählt fünf Mal in einer Minute – was im Netzt prompt für große Erheiterung sorgte.

Football news:

Ex-City-Quarterback Onuoha: In den USA habe ich mich nie sicher gefühlt. Wenn die Polizei etwas nicht mag, kannst du dein Leben verlieren
Barcelona will den 19-jährigen Abwehrspieler Manchester City Garcia zurückholen. Die Briten werden ihn nicht gehen lassen
Gianni Infantino: wir alle müssen Nein zu Rassismus und Gewalt sagen. In jeder Form
Barcelona kauft für 4,5 Millionen Euro 70 Prozent der Rechte für den 19-jährigen Stürmer von São Paulo Maja
Martin Edegaard: Sociedad will in die Champions League, das ist ein Traum. Es ist schwer, gegen Real und Barça zu kämpfen, aber mit dem Rest können wir
Newcastle Longstaff steht kurz vor einem Wechsel zu Udinese Calcio. Sein Gehalt wird um mehr als das 30-fache steigen
Verteidiger Milan Duarte wurde verletzt ausgewechselt. Es ist die zweite Verletzung im Verein nach Wiederanpfiff