Austria

Star-DJ bei Spaziergang von Monsterwelle getötet

Den russischen Star-DJ Andrei Ivanov ereilte ein viel zu früher und tragischer Tod: Er starb in den Fluten des berühmten Bondi Beach vor den Augen seiner Ehefrau.

Der unter seinem Künstlernamen "Triplex" bekannte DJ Andrei Ivanov (47) ist am Sonntag während seines Urlaubs in Australien von einer Welle getötet worden. Das berichten australische Medien.

Demnach schlenderte der Russe mit seiner Ehefrau Yulia (45) am Meer des berühmten Bondi Beaches bei Sydney entlang, als das Paar von den Naturgewalten für immer entzwei gerissen wurde.

Plötzlich rauschte eine Monsterwelle heran und riss die beiden Urlauber mit hinein ins Meer. Während sich Yulia mit letzter Kraft noch an Land retten konnte, verschwand ihr Ehemann in den Fluten.

zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Der Schock-Moment wurde von einem Augenzeugen auf Video festgehalten. Von dem vermissten DJ fehlte zunächst jede Spur, erst ein Rettungshubschrauber konnte seinen leblosen Körper im Wasser entdecken.

Eine Bekannte des Musikers verleiht gegenüber der "Daily Mail Australia" ihrer Trauer Ausdruck: "Er war eine Legende in der russischen Nachtclubszene und ein unglaublicher Mensch. Wir werden ihn für immer vermissen", so Alexandra Kallas.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen