Austria

St. Pöltner ÖVP will kostenloses Parken auch noch im Jänner

Vizebürgermeister Matthias Adl kritisiert, dass die aktuelle Aktion netto nur 13 Tage bringe.

von Johannes Weichhart

Bis 31. Dezember kann man in der Landeshauptstadt gratis parken. Die Verordnung, die von Bürgermeister Matthias Stadler (SPÖ) vor Kurzem bekannt gegeben wurde, soll vor allem auch den Kaufleuten in der Innenstadt helfen, besser durch die Krise zu kommen.

Der ÖVP dauert diese Aktion allerdings viel zu kurz. "Diese Unterstützung darf nicht mit Weihnachten enden, sondern sollte fortgesetzt werden - sonst droht uns ein ernüchternder Jänner. Denn zieht man die restlichen Tage des Lockdowns, die Feiertage und die bereits bisher gebührenlosen Adventsamstage ab, so bleiben netto nur 13 zusätzliche Tage für kostenloses Parken“, so Vizebürgermeister Matthias Adl und Wirtschaftsbundobmann Mario Burger unisono.

Kunden nach Ende des Lockdowns motivieren

„Gerade im Anbetracht des Lockdowns und des gleichzeitigen Black Fridays und aller seiner Internetangebote ist es wichtig, Kunden nach dem Ende der Ausgangsbeschränkungen wieder zu motivieren, unsere Kaufleute in der Innenstadt zu besuchen. Deshalb meine Bitte: Kaufen Sie, wenn möglich, bei einem Geschäft in ihrer Nähe“, betont Burger.

Für mehr Nachrichten aus St. Pölten können Sie sich hier für den Newsletter anmelden:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Football news:

Brunou erzielte in der Saison 2020/21 ein Tor und machte in 6 spielen mit den Big-sechs-Teams keine Assists
Wenn der Ausschuss für den Wettbewerb das Verhalten des Argentiniers anerkennt, der den Angreifer von Athletic Bilbao, Asier Villalibre, am Hinterkopf getroffen hat, aggressiv ist, beträgt die Mindeststrafe für einen Barça-Spieler 4 Spiele.Und das Maximum beträgt 12 Spiele (gemäß paragraf 98 der Regeln)
Ich würde ihn nicht kritisieren
Ich legte Messi das Gehäuse, und er war wütend und gab mir ein Gesicht. Offensichtliche Aggression. Minute des Spiels für den spanischen Supercup
Messi kann für 2 Spiele disqualifizieren. Der Schiedsrichter gab nicht an, dass der Stürmer von Barça aggressiv war, indem er einen Gegner auf den Kopf traf
Pirlo über das 0:2 von Inter: der Trainer muss zuerst die Schuld übernehmen. Wir waren zu vorhersehbar
Sulscher über das 0:0 gegen Liverpool: wir haben den Sieg nicht verdient. Wir haben den Sieg nicht verdient, weil wir nicht gut genug gespielt haben, sagte Trainer Ole-Gunnar sulscher nach der Partie am 19.Spieltag gegen den FC Liverpool. Wir haben unser Spiel vor allem in der ersten Halbzeit nicht aufgegeben. Die Qualität unseres Spiels hat sich im Laufe des Spiels verbessert, so dass wir dachten, wir sollten gewinnen. Wir haben zwei unglaubliche Momente geschaffen