Austria

Spiel zwischen Mensch und Hund hilft Tier langfristig beim Lernen

© Getty Images/iStockphoto/Eva Blanco/iStockphoto

Erkenntnisse könnten Training von Begleit- und Diensthunden verbessern.

Liegt es an Hunden, etwas Neues zu Lernen, dann fällt ihnen das laut einer Studie einer Wiener Forscherin leichter, wenn sie nach dem Training mit Menschen spielen. In einer Folgeuntersuchung im Fachblatt Animals zeigte sie nun zusammen mit Kollegen aus Großbritannien, dass der Effekt auch nach einem Jahr noch nachwirkt.

In der ursprünglichen Studie stellte sich heraus, dass Labrador-Retriever-Hunde von einem 30-minütigen Spiel mit Menschen nach einer Trainingseinheit profitieren. Die Tiere konnten sich das neu Gelernte über 24 Stunden hinweg besser einprägen, wenn unmittelbar danach gespielt wurde, als wenn danach eine Ruhephase auf dem Programm stand.

Viel weniger Fehler

In der Folge ging Nadja Affenzeller von der Universitätsklinik für Kleintiere und Pferde der Veterinärmedizinischen (Vetmed) Universität Wien zusammen mit Kollegen der University of Lincoln (Großbritannien) der Frage nach, ob die Wirkung auch längerfristig anhält. Sie wiederholten das Experiment zu diesem Zweck nach einem Jahr mit den selben Hunden. "Die Ergebnisse zeigen, dass alle Hunde die Aufgabe erneut gelernt haben. Hunde aus der Hund-Mensch-Spielgruppe benötigten jedoch signifikant weniger Versuche und machten im Vergleich zur Kontrollgruppe signifikant weniger Fehler", so Affenzeller am Freitag in einer Aussendung.

Auch wenn die Anzahl der tierischen Studien-Teilnehmerzahl gering war, habe man es hier mit Hinweisen zu tun, die dabei helfen könnten, das Training von Begleit- und Diensthunden zu verbessern. Es scheine vor allem, als ob Hund-Mensch-Spieleinheiten gepaart mit strukturierten und lang andauernden Schlafphasen beim Lernen helfen, so die Forscherin.

Football news:

Das Interesse Barcelonas an Isak wuchs nach der Ernennung von couman. Larsson (Mundo Seportivo) der FC Barcelona ist nach Angaben von Mundo Deportivo nach wie vor an einer übernahme des Stürmers von Real Sociedad durch Alexander Isak Interessiert
Manuel Pellegrini: Wenn man gegen Real und var spielt, ist es schon zu viel
PSV Eindhoven und FC Porto sind an FC Barcelona Interessiert. Er Wolle den Klub PSV Eindhoven und den FC Porto nicht verlassen, sagte Barcelona-Mittelfeldspieler Ricky Puig, wie Mundo Deportivo mitteilte
Puyol über Barcelona: wenn wir die Meisterschaft gewinnen wollen, müssen wir sehr gut auftreten
Schalke entließ Wagner. Die Mannschaft hat seit Januar in der Bundesliga nicht mehr gewonnen, Schalke hat Cheftrainer David Wagner entlassen. Auch seine Assistenten Christoph Bühler und Frank Fröhling verließen den Verein. Schalke hat zum Auftakt der Bundesliga-Saison zwei Spiele verloren: in der ersten Runde besiegte die Mannschaft den FC Bayern mit 8:0, in der zweiten Unterlagen die Gelsenkirchener zu Hause gegen Werder Bremen mit 1:3
Yakini über 3:4 gegen Inter: Selbst ein Unentschieden wäre ein unfaires Ergebnis, wenn man bedenkt, wie viele Punkte Fiorentina geschaffen hat
Ramos über das 3:2 mit Betis: der Schiedsrichter versuchte sein bestes und Tat nichts vorsätzlich