Austria

SOS-Kinderdorf sucht Freiwillige für Lernhilfe

SOS-Kinderdorf Wien sucht Freiwillige zur Lernunterstützung für Jugendliche für die Fächer Deutsch, Mathematik, Englisch und Rechnungswesen.

Am Donnerstag, den 5. Dezember 2019, ist der internationale Tag des Ehrenamtes. Viele soziale Einrichtungen funktionieren nur Dank zahlreichen Freiwilligen. Allen voran das SOS-Kinderdorf Wien. Freiwilligen helfen dort mit Kindern und Jugendlichen ein liebevolles Zuhause zu ermöglichen und sich für ihre Bedürfnisse, Anliegen und Rechte einsetzen. "Freiwillige, die jungen Menschen Zeit schenken und unserer Organisation ihre Fähigkeiten zur Verfügung stellen, sind für uns eine riesige Bereicherung", sagt SOS-Kinderdorf-Leiter Erwin Roßmann.

Lernhilfe für Hauptschule, Berufsschule und Höhere Schulen

Ganz aktuell sucht SOS-Kinderdorf Wien Freiwillige zur Lernunterstützung für Jugendliche in der Hauptschule, Berufsschule und in höheren Schulen für die Fächer Deutsch, Mathematik, Englisch und Rechnungswesen. "Wir freuen uns sehr, wenn sich bei uns Menschen melden, die Erfahrung mit Jugendlichen haben", erklärt Roßmann. "Freiwillige sollten regelmäßig Zeit haben, um ein- bis zweimal pro Woche zum Lernen mit Jugendlichen in Wohngruppen und SOS-Kinderdorf-Familien zu kommen." Hier geht es zur Online-Anmeldung!

zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. 60 Freiwillige unterstützen das SOS-Kinderdorf

Bereits jetzt sind rund 60 Freiwillige für SOS-Kinderdorf in Wien im Einsatz. Sie sind Lesepaten und Lesepatinnen, fungieren als Dolmetscher und Dolmetscherinnen oder helfen bei den Hausaufgaben. Nicht jedes Engagement für Kinder und Jugendliche besteht in der unmittelbaren Arbeit mit ihnen. Viele Menschen unterstützen mit Tätigkeiten, die den Kindern indirekt zugutekommen. "Oft sind es ganz alltägliche Dinge, mit denen sie große Freude bereiten und uns als Organisation sehr helfen. Am Tag des Ehrenamtes möchten wir allen von Herzen Danke sagen", so Roßmann.

Angebot für Freiwillige

Um eine Zusammenarbeit für alle Beteiligten bestmöglich zu gestalten, gibt es bei SOS-Kinderdorf Freiwilligenkoordinatoren, die als feste Ansprechpersonen zur Verfügung stehen. In einem, ausführlichen Erstgespräche helfen sie, herauszufinden, in welchem Bereich man sich persönlich engagieren kann. Es gibt Schnuppermöglichkeiten, einen Freiwilligenvertrag, eine Haftpflicht und Unfallversicherung im Rahmen der Tätigkeit sowie Austauschmöglichkeiten mit anderen Freiwilligen.