Austria

Skispringer Huber in der Qualifikation auf Rang drei

© APA/AFP/JANEK SKARZYNSKI

Alle sechs Österreicher qualifizierten sich für den ersten Weltcup-Bewerb am Samstag in Nischni Tagil.

von Christoph Geiler

Beim ersten von zwei Weltcupspringen in Nischni Tagil (Russland) sind die Österreicher am Samstag vollzählig vertreten. Alle sechs Springer konnten sich für den Bewerb qualifizieren, während etwa der starke Slowene Timi Zajc oder auch der japanische Routinier Noriaki Kasai scheiterten.

Bester ÖSV-Adler war Daniel Huber, der mit einem 131-Meter-Sprung auf dem dritten Platz landete. Auch Philipp Aschenwald (124, 5 Meter), der zuletzt in Ruka erstmals in seiner Karriere auf dem Siegespodest gelandet war (2.), zeigte als Sechster auf.

Die übrigen Österreicher haben derweil noch Luft nach oben. Stefan Kraft wurde 13., Jan Hörl kam auf Rang 21, Michael Hayböck (28.) und Gregor Schlierenzauer (37.) schafften ebenfalls den Sprung in den Hauptbewerb.

Der Sieg in der Qualifikation ging an den Norweger Johan-Andre Forfang, der vor seinem Landsmann und zweifachen Saisonsieger Daniel-Andre Tande gewann.