Austria

Sex-Date endete für St. Pöltner mit Erpresser-Video

Was als einvernehmliches Filmen des Liebesaktes begann, entpuppte sich für einen 18-jährigen St. Pöltner als Erpresser-Masche.

von Sophie Seeböck

Der KURIER berichtet ab sofort verstärkt aus der Landeshauptstadt St. Pölten. Wenn Sie über alle wichtigen Themen in der Stadt informiert bleiben wollen, dann können Sie sich hier oder am Ende des Artikels für den wöchentlichen Newsletter "Ganz St. Pölten" anmelden.

Was als Bekanntschaft über Facebook begann, endete für einen 18-Jährigen aus St. Pölten mit einer Erpressung. Über den Messenger der Plattform tauschte er sich mit einer Internet-Freundin über gemeinsame Vorlieben aus, man einigte sich auf ein unentgeltliches Sex-Date. Dabei wollten sich die beiden gegenseitig filmen. 

1.000 Euro gefordert

Nach dem Liebesakt kam für den Teenager aber die Ernüchterung: Seine Sexualpartnerin drohte mit der Veröffentlichung des soeben aufgenommenen Videomaterials. Um dies zu verhindern müsse der St. Pöltner ihr 1.000 Euro geben. 

Da der 18-Jährige nicht so viel Geld besaß, einigte man sich auf 200 Euro, die er dann auch auf ein ausländisches Konto überwies. Doch das reichte seiner Internetbekanntschaft aber nicht. Als sie Nachforderungen anstellte, erstattete der Jugendliche Anzeige. Das Stadtpolizeikommande St. Pölten ermittelt.  

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Football news:

Ronald Koeman: Der Barça-Trainer steht immer unter großem Druck. Ich weiß, wie es funktioniert, wenn man nicht gewinnt
Real Madrid kann Asar verkaufen, wenn er einen Mbappé-Transfer vereinbart
Wer den Goldenen Ball gewinnen will, weiß, dass er das nur im Barça-T-Shirt macht. Freysha sagte, er habe sich mit zwei Topspielern arrangiert
Puma will Rashford unterzeichnen und gilt als idealer Markenbotschafter. Bei Manchester United läuft der Vertrag mit Nike aus
Nagelsmann kann José Mourinho vom Posten des Cheftrainers entlassen. Wie bereits berichtet, ist Julian Nagelsmann, der bei RB Leipzig arbeitet, der Spitzenkandidat für den Portugiesen. Nach Informationen des Sport Bild-Journalisten Christian Falk Interessiert sich der Trainer für die Arbeit bei Tottenham, wenn dieser Posten frei wird
Sulscher über Top 4: Der Kampf wird lang. Das Spiel gegen Chelsea ist eine große Herausforderung, mit Tuchel hat sich dort alles verändert
Bayern unterschrieb einen Vertrag mit Musiala für 5 Jahre, ein Gehalt von 5 Millionen Euro. Heute ist der Spieler 18 Jahre alt