Austria

Servus-TV und die "echte" Diskussion über Corona [premium]

Das Virus „ist nix anderes wie Influenza“, tönte Finanzwissenschaftler Stefan Homburg am Sonntag laut auf Servus TV. Richard Greil versuchte, mit Fakten dagegen zu halten.

Wie kann man die Position des Senders Servus TV in der Corona-Diskussion beschreiben? Am besten mit dem Wort "Gegenposition". Eine solche nimmt man gegenüber der österreichischen oder deutschen Regierung, allen etablierten Medien, den bekannten Experten ein - oder, wie man das in Salzburg wohl sagt, gegenüber „dem Mainstream".

Nun kann man durchaus verschiedene Positionen zum Seuchenmanagement haben und manche Fragen wurden auch - vor allem zu Beginn der Pandemie - viel zu schnell weggewischt. Die Empörung darüber war und ist auf Servus TV laut. Aber ermöglicht der Matschitz-Sender offenere Diskussionen, macht er es besser? Nein, ganz im Gegenteil. Das neue Format "Corona-Quartett“ etwa, es startete am Sonntag vor einer Woche, ist schlicht Attitüde. Das Konzept: Drei Menschen, die als "Corona-Kritiker" bezeichnet werden, befragen einen Experten. Und hören ihm kaum zu.

Football news:

Hans-Dieter Flick: ich Hoffe, Alaba unterschreibt bei den Bayern. Bayern-Trainer Hans-Dieter Flick hat sich über die vertragslage von Verteidiger David Alaba geäußert
Diego Maradona: Messi hat Barça alles gegeben, an die Spitze geführt. Der Ehemalige Argentinische Fußball-Nationalspieler Diego Maradona teilte mit, dass Lionel Messi den FC Barcelona verlassen wollte
Federico Chiesa: ich Hoffe, bei Juve seine Spuren zu hinterlassen. Wir werden gute Ergebnisse erzielen
Benfica-Trainer: ich will nicht, dass wir wie das aktuelle Barcelona Aussehen, es hat nichts
Guardiola über Rückkehr zu Barça: ich bin glücklich in Manchester City. Ich hoffe, dass ich hier bleibe
Fabinho wird wegen einer Verletzung nicht gegen West Ham spielen
Ronald kouman: Maradona war der beste seiner Zeit. Jetzt Sprach der beste Messi-Trainer des FC Barcelona, Ronald kouman, über den legendären argentinischen Fußballer Diego Maradona, der heute 60 Jahre alt wird