Austria

Sechs Fälle in Kindergarten in Wien-Hietzing

Auch ein Volksschulkind in Wien ist positiv getestet worden. Österreichweit wurden allerdings nur 18 Neuinfektionen gemeldet.

Nach einem Fall in einem Kindergarten in Wien-Liesing gibt es nun den nächsten Kindergarten, in dem das Coronavirus um sich gegriffen hat: In einer Betreuungseinrichtung in Hietzing sind zwei Mitarbeiterinnen und vier Kinder infiziert, bestätigte eine Sprecherin des medizinischen Krisenstabes der Stadt am Dienstagnachmittag einen Bericht der Gratiszeitung "Heute". Der Kindergarten ist nun vorübergehend geschlossen.

Vergangene Woche erfuhr eine der beiden betroffenen Mitarbeiterinnen von ihrer Coronavirus-Infektion, hieß es in dem Artikel. In Folge dessen seien alle Mitarbeiter und Kinder in der Einrichtung getestet worden. Insgesamt seien rund 40 Testungen durchgeführt worden. "Es sind noch Ergebnisse ausständig", sagte die Sprecherin.

Quarantäne in Volksschule

Auch in der Volksschule wurde getestet: Ein Geschwisterpaar, das eine Volksschule in Wien-Alsergrund besucht, ist im Verdacht gestanden, von seiner Mutter mit dem Coronavirus angesteckt worden zu sein. Nun sind die Testergebnisse da: Ein Kind wurde positiv getestet, eines negativ, sagte eine Sprecherin des medizinischen Krisenstabes der Stadt.

Bei den Fällen an der Volksschule Alsergrund ist ursprünglich die Mutter an Covid-19 erkrankt. Daraufhin wurden ihre beiden Kinder getestet, da sie als direkte Kontaktpersonen gelten. Als Vorsichtsmaßnahmen besuchten die beiden am Montag nicht mehr den Unterricht.

Die Erkrankung des Kindes hat nun auch konkrete Folgen für dessen Klassenkollegen und die Lehrkraft. Sie müssen unter Quarantäne und werden getestet. Das andere Kind ist zwar nicht infiziert, muss aber aus Sicherheitsgründen zumindest ebenfalls 14 Tage zu Hause bleiben. Für den Rest der Schüler an der betroffenen Schule wird der Unterricht wie gehabt fortgesetzt.

Entwarnung am Lycee Francais

Nicht bestätigt haben sich die Verdachtsfälle an der Wiener Privateinrichtung Lycee Francais. Ein Vater zweier Kinder wurde positiv auf Covid-19 getestet. Die Kinder hätten erst wieder morgen, Mittwoch, die Schule besucht, erklärte das Lycee in einer Medieninformation. Daher hat sich der Verdacht nicht auf die Gruppe ausgewirkt, da sie sowieso noch zu Hause war. Beim zweiten Kind handelt es sich um ein Kindergartenkind. Die Lehrkräfte, die mit diesem Kind engeren und längeren Kontakt hatten, wurden getestet und mussten zu Hause bleiben, bis das Ergebnis bekannt ist.

Nur 18 Neuinfektionen in Österreich

In ganz Österreich sind am Dienstag bundesweit für einen 24-Stunden-Zeitraum lediglich 18 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet worden. Neben Wien mit 15 Infektionen waren Niederösterreich mit zwei neuen Fällen sowie die Steiermark mit einer neuinfizierten Person betroffen.

"Das ist ein denkbar gutes Ergebnis", sagte Detlef Polay, der Sprecher des Einsatzstabes im Innenministerium. "Es war gestern kein Wochenende, es war kein Feiertag. Und man kann davon ausgehen, dass normal getestet worden ist." Auch seien 15 Fälle für Wien wenig. 18 neue Fälle sei der bisher drittniedrigste Stand für einen Corona-Tag. Dass in zwei Dritteln aller Bundesländer kein Fall dazugekommen ist, hob Polay speziell hervor. Diese Bilanz habe es allerdings davor schon einige Male gegeben.

Die Zahl der landesweiten Corona-Todesfälle stieg im Tagesvergleich um zwei auf 643, beide an oder mit einer Covid-19-Krankheit Verstorbenen fallen in die steirische Statistik. Nach Auskunft des Innenministerium per Stand 9.30 Uhr befinden sich landesweit 127 Corona-Patienten in Krankenhausbehandlung, 32 davon werden intensiv-medizinisch betreut.

(APA)

Football news:

Manchester United hat Gespräche mit Raiola über eine Vertragsverlängerung von Pogba aufgenommen
Luis Suarez: Unser Ziel ist es, die drei kommenden Spiele zu gewinnen. Wir warten darauf, dass Real falsch liegt
Kike Setien: Barcelona hat kein tolles Spiel gemacht. Espanyol spielte gut in der Abwehr
Anduhar Oliver über den Ausgleich: Fathi ging zu stark auf den Fuß und das Foul an der Spitze war vielleicht sogar noch gefährlicher
Atalanta verlängerte die SiegesSerie Auf 11 Spiele und besiegte Sampdoria mit 2:0
Milner absolvierte 536 Länderspiele und stieg in die Top 5 der Liga auf
Barça-Profi fatira im Derby gegen Espanyol. Er verbrachte 5 Minuten auf dem Feld