Austria

Schwester verprügelt: 18 Monate Haft für 30-Jährigen

Symbolbild

RIED IM INNKREIS. Jener 30-Jährige, der seine 16-jährige Schwester verprügelt und seine Ex geschlagen haben soll, wurde am Dienstag zu 18 Monaten Haft verurteilt.

Der mutmaßlich gewalttätige 30-Jährige wurde am Dienstagnachmittag in Ried in einem Schöffenprozess zu 18 Monaten Haft verurteilt. Ihm war unter anderem vorgeworfen worden, seine Schwester verprügelt und mit einem Messer bedroht zu haben. Zudem soll er seine Ex geschlagen und gestalkt haben. Das Urteil ist nicht rechtskräftig. 

Am schwersten wog der von der Staatsanwaltschaft erhobene Vorwurf der absichtlich schweren Körperverletzung bei seiner 16-jährigen Schwester. Laut Anklage habe er sie getreten, geschlagen und an den Haaren gezogen. Danach habe er ihr offenbar mit vorgehaltenem Messer gedroht, ihr die Zunge zu kürzen und die Augen auszustechen. 

Das Gericht fällte in dieser Sache lediglich einen Schuldspruch wegen Körperverletzung, wegen einer Reihe von anderen Delikten erfolgte allerdings ebenfalls ein Schuldspruch.