Austria

Schwerer Unfall in Vöcklabrucker Kletterhalle

VÖCKLABRUCK. Eine 56-Jährige stürzte am Dienstagvormittag fast ungebremst aus vier Meter Höhe auf den Hallenboden.

Der schwere Kletterunfall ereignete sich gegen 10:15 Uhr. Eine 56-Jährige aus dem Bezirk Vöcklabruck lernte einer Gruppe die richtige Handhabung der Kletterausrüstung. Sie wurde von einer 40-Jährigen - ebenfalls aus dem Bezirk Vöcklabruck - gesichert und ließ sich mehrmals in das Seil fallen. Den Kletterneulingen wollte sie damit das Prinzip des Sicherungsgerätes vorführen. Zum Sichern wurde ein halbautomatisches Click-Up verwendet.

Bei einem dieser Teststürze dürfte die 40-Jährige einen Fehler gemacht haben, die 56-Jährige fiel aus einer Höhe von etwa vier Metern annähern ungebremst auf den Hallenboden. Sie wurde mit schweren Rückenverletzungen von der Rettung in das Krankenaus Vöcklabruck und von dort weiter mit dem Notarzthubschrauber in ein Linzer Krankenhaus gebracht.