Austria

Schock bei Caps! Stürmer nach bösem Foul im Spital

Große Sorge um Patrik Kittinger. Der Stürmer der spusu Vienna Capitals wurde von einem KAC-Spieler von hinten in die Bande gecheckt un blieb regungslos auf dem Eis liegen.

In der Erste Bank Arena steigt am Dienstagabend das Topspiel der heimischen Liga. Der Vize-Meister empfängt den Meister. Die spusu Vienna Capitals lagen im packenden Duell mit 0:1 zurück, als das Sportliche mit einem Schlag zum Nebengeräusch wurde.

Patrik Kittinger lag nach einem bösen Foul von KAC-Spieler Michael Kernberger regungslos auf dem Eis. Kernberger hatte ihn von hinten gegen die Bande gecheckt, wurde mit einer Spieldauer-Strafe vom Eis geschickt.

Die Sanitäter hievten den 23-Jährigen vorsichtig auf die Trage, mit der er zum Krankenwagen transportiert wurde. Kittinger wurde ins Spital gebracht.

zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die gute Nachricht: Als ihm die Schuhe ausgezogen wurden, spürte er seine Beine. Eine Querschnittslähmung konnte somit ausgeschlossen werden. Erste Diagnose: gebrochene Hand.

Weitere Untersuchungen folgen. Dabei liegt der Fokus nach einem solchen Einschlag in der Bande vor allem auf dem Kopf und der Halswirbelsäule.

Mehr folgt.