Austria

Schlecht gerüstet für Macrons Krieg gegen das Virus [premium]

Frankreichs gefeierte „Heldinnen und Helden in Weiß“ verspüren manchmal Bitterkeit.
Frankreichs gefeierte „Heldinnen und Helden in Weiß“ verspüren manchmal Bitterkeit. (c) APA/AFP/FRANCK FIFE

Die seit Jahren anhaltenden Spar- und Abbaumaßnahmen im französischen Gesundheitswesen rächen sich in der Coronakrise.

Paris. Trotz der Dankbarkeit, die ihnen die Bürger gerade entgegenbringen, verspüren Frankreichs gefeierte „Heldinnen und Helden in Weiß“ manchmal Bitterkeit. Seit Monaten hatten sie mit symbolischen Streiks auf die sich verschlechternden Arbeitsbedingungen vor allem auf den Notfallstationen der Krankenhäuser aufmerksam gemacht. Die Regierung versprach ihnen Geld, aber geändert hat sich wenig. In der Covid-19-Krise rächt sich das nun.

Football news:

Gareth Bale: ich verstehe nicht, warum ich von meinen eigenen Fans ausgebuht werde. Das ist eine Besonderheit von Real Madrid
Auf der shortlist von Milan Jovic und Milic
Die Bundesliga-Heimteams haben es ohne Zuschauer ganz schwer: nur 3 Siege in 22 spielen
Juventus lässt Pjanic nur im Gegenzug für Arthur nach Barcelona
Real Madrid wird die Vertragsverlängerung seiner Fußballer nicht mehr melden
Mbappe bezeichnete zidane und Ronaldo als Ihre Idole
Wahnsinn in Frankfurt: die Eintracht traf 34 mal aufs Tor, verlor aber knapp (9 Minuten vor dem Abpfiff)