Austria

Schlagabtausch vor einer Rekordkulisse

Schlagabtausch vor einer Rekordkulisse
Im vollen Football-Stadion der Dallas Cowboys flogen die Fäuste.

ARLINGTON. 73.126 Fans sahen Box-WM-Kampf in Texas.

Der Mexikaner Saul "Canelo" Alvarez hat einen weiteren Schritt auf dem Weg zur Box-Ikone gemacht. Der 30-Jährige besiegte in der Nacht zum Sonntag in Arlington/Texas den britischen WBO-Weltmeister Billy Joe Saunders durch technischen K.o. Saunders’ Betreuer hatten den Kampf nach acht Runden aufgegeben, da bei Saunders nach schweren Treffern der Verdacht auf Augenhöhlenbruch bestand. Alvarez ist jetzt Dreifach-Champion im Supermittelgewicht, hatte schon den WBC- und WBA-Titel inne.

Schlagabtausch vor einer Rekordkulisse
Schlagabtausch vor einer Rekordkulisse
Alvarez (li.) besiegte Saunders klar.

Den Kampf im Football-Stadion der Dallas Cowboys sahen 73.126 Zuschauer. Weil das Dach des Stadions verschließbar ist, gilt das Spektakel als Indoor-Veranstaltung. Damit hat das WM-Duell einen Rekord gebrochen: Es ist der Hallen-Boxkampf mit den meisten Zuschauern. Den bisherigen Rekord hielt der Schlagabtausch zwischen Muhammad Ali und Leon Spinks 1978 vor 63.350 Fans. Im US-Bundesstaat Texas sind seit März Corona-Einschränkungen aufgehoben. Sicherheitsabstände und Maskenpflicht gelten nicht mehr.

Der 1,73 Meter große Alvarez hat von 59 Profikämpfen 56 gewonnen und bei zwei Unentschieden lediglich einen Kampf verloren. Die Niederlage kassierte er im September 2013 gegen US-Legende Floyd Mayweather jr. Der Mexikaner will jetzt auch den vierten WM-Titel in seiner Gewichtsklasse erobern, um als unumstrittener Supermittelgewichtsweltmeister in die Annalen einzugehen. IBF-Champion ist der Amerikaner Caleb Plant.

Football news:

Schottland-Trainer Clark: Während der Gruppenphase gab es viele gute Momente, aber keine Punkte
England ist der langweiligste Gruppensieger der Geschichte. Zwei Tore reichen! Und bei der WM waren die Italiener einmal sogar mit einem der ersten
Dalic-Fans nach der EM: Sie sind unsere Stärke, und wir werden Ihr Stolz sein
Modric wurde der jüngste und älteste Torschütze Kroatiens bei der Euro
Tschechiens Trainer Shilgava: Wir sind aus der Gruppe gekommen und haben gegen England um den ersten Platz gekämpft. Was sie wollten
Gareth Southgate: England wollte die Gruppe gewinnen und weiter in Wembley spielen - und das gelang Ich denke, das Spiel haben wir wirklich gut begonnen. Wir haben selbstbewusst und mit dem Ball, aber auch ohne ihn agiert
Luka Modric: Wenn Kroatien so spielt, sind wir für alle gefährlich