Austria

Sattelzug mit 23 Mängeln in Niederösterreich gestoppt

Polizisten in St. Valentin rückten an, weil Autoalarmanlage schrillte

© APA/LUKAS HUTER

Fahrzeug fiel durch Schlagseite wegen schlechter Beladung auf. Auch Gefahrengut war an Bord

Polizisten haben auf der Südautobahn (A2) bei der Kontrolle eines Sattelzuges 23 Mängel festgestellt. Der Lkw, der auch gefährliche Stoffe an Bord hatte, war wegen seiner Schlagseite aufgefallen, teilte die Landespolizeidirektion Niederösterreich am Samstag mit.

Der Lenker musste eine Sicherheitsleistung in mittlerer, vierstelliger Höhe zahlen. Er durfte erst nach Behebung der Mängel weiterfahren.

Ungesicherte Ladung

Autobahnpolizisten hatten den von einem 47-jährigen Polen gelenkten Lkw laut Landespolizeidirektion Niederösterreich bereits am Mittwoch der Vorwoche im Gemeindegebiet Laxenburg (Bezirk Mödling) aus dem Verkehr gezogen. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass die Schräglage durch falsche Lastverteilung entstanden war.

Neben der fehlenden Kennzeichnung der Ladung als Gefahrgut wurden noch weitere Verwaltungsübertretungen, etwa durch fehlende Warntafeln und die nicht vorhandenen Beförderungspapiere, festgestellt. Außerdem war die Ladung ungesichert.

Football news:

Ex-City-Quarterback Onuoha: In den USA habe ich mich nie sicher gefühlt. Wenn die Polizei etwas nicht mag, kannst du dein Leben verlieren
Barcelona will den 19-jährigen Abwehrspieler Manchester City Garcia zurückholen. Die Briten werden ihn nicht gehen lassen
Gianni Infantino: wir alle müssen Nein zu Rassismus und Gewalt sagen. In jeder Form
Barcelona kauft für 4,5 Millionen Euro 70 Prozent der Rechte für den 19-jährigen Stürmer von São Paulo Maja
Martin Edegaard: Sociedad will in die Champions League, das ist ein Traum. Es ist schwer, gegen Real und Barça zu kämpfen, aber mit dem Rest können wir
Newcastle Longstaff steht kurz vor einem Wechsel zu Udinese Calcio. Sein Gehalt wird um mehr als das 30-fache steigen
Verteidiger Milan Duarte wurde verletzt ausgewechselt. Es ist die zweite Verletzung im Verein nach Wiederanpfiff