Austria

Salzburg hat noch Tickets zu vergeben

Für Salzburg beginnt am Montag die finale Vorbereitungsphase auf das Cup-Endspiel am Freitag gegen den Zweitligisten Austria Lustenau. Mehrere Startelfplätze sind noch offen. Das Interesse an Hwang bleibt indes groß.

Den gestrigen Sonntag nutzten Salzburgs Kicker zum Entspannen. Ab heute wird’s für die Mannen von Trainer Jesse Marsch wieder ernst, beginnt die finale Vorbereitung auf das Cup-Endspiel am Freitag (20.45) in Klagenfurt gegen Zweitligist Austria Lustenau.

Die Trainings bieten den Spielern die letzten Chancen, sich noch für das Endspiel aufzudrängen. Ein Großteil der Startelf gegen die Vorarlberger dürfte aber längst feststehen. An Torhüter Cican Stankovic gibt es ebenso kein Vorbeikommen wie an Linksverteidiger und Kapitän Andreas Ulmer, Max Wöber, Mittelfeldchef Zlatko Junuzovic sowie am Sturm-Duo Patson Daka und Hee-Chan Hwang. Letzterer ist nach einem Traumherbst weiterhin heiß begehrt, soll auch das Interesse des FC Everton auf sich gezogen haben.

Mit Wöber wird voraussichtlich Andre Ramalho das Abwehrzentrum bilden, Jérôme Onguéné wohl auf der Bank Platz nehmen. Offen ist nach der Verletzung von Rasmus Kristensen die rechte Defensivseite. Albert Vallci machte seine Sache im Testspiel gegen Wattens (1:1) gut und hat die besten Karten. Hoffnungen rechnet sich allerdings auch Patrick Farkas aus.

Spielt Salzburg wie gegen Wattens mit einer Doppel-Sechs im zentralen Mittelfeld, stellt sich die Frage, wer diese mit Regisseur Junuzovic bildet.

Im Dreikampf zwischen Majeed Ashimeru, Enock Mwepu und Antoine Bernede gibt es keinen klaren Favoriten. Im linken Mittelfeld scheint Dominik Szoboszlai zumindest eine Nasenlänge vor Sekou Koita zu sein. Als Pendant auf rechts wäre Masaya Okugawa eine Option.

Der Japaner laboriert allerdings seit einigen Tagen an muskulären Problemen. Für den 24-Jährigen wird es ein Wettlauf gegen die Zeit. Zum Nutznießer könnte Noah Okafor avancieren. Der feierte gestern seinen 20. Geburtstag, ein Startelfticket käme einem verspäteten Geschenk gleich.

Christoph Nister

Football news:

Arteta über die Abwesenheit von Guendouzi in der Anwendung: Einige Dinge müssen sich ändern, aber das passiert nicht
Klopp über den Champions-League-Korridor von City: das brauche ich nicht. Wir Feiern keine Veranstaltungen vor einer Woche
Inter wird den Transfer von hakimi nach Saisonende bekanntgeben
Zidane über Hames Worte über Real Madrid: ich verstehe ihn. Er will mehr spielen, und das ist in Ordnung
Griezmanns Umfeld ist empört über Barça-Verhalten. Dort glaubt man, dass Messi einen Unterschied machen kann
Generaldirektor achmata über Glushakov: wir sind mit ihm zufrieden. Wir werden die Zukunft am Ende der Saison besprechen
Arteta über 4:0 gegen Norwich: Arsenal bewegt sich in die richtige Richtung