Austria

Ruttensteiner fordert Bekenntnis von Herzog

Wie geht es mit Israel-Coach Andreas Herzog weiter? Sportdirektor Willi Ruttensteiner fordert nun eine Entscheidung vom österreichischen Rekord-Teamspieler.

Am Freitag setzte Österreichs Rekord-Teamspieler seinem Arbeitgeber eine Zwei-Wochen-Frist. Bis dahin sollte der Verbleib oder die Trennung beschlossen sein.

Israel-Sportdirektor Ruttensteiner fordert nun aber ein Bekenntnis vom 51-Jährigen. "Bei einem Trainer ist es entscheidend, dass er zu 100 Prozent hinter seinem Team steht. Wenn das nicht der Fall ist, ist es besser, nicht zuzusagen. Für mich wäre es eine Enttäuschung, wenn es nicht weitergehen würde", so der ehemalige ÖFB-Sportdirektor im ORF.

zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Das Problem des Wieners: Herzogs Vertrag mit dem israelischen Verband verlängert sich nur bei einer fixen EM-Teilnahme automatisch. Doch die Israelis müssen das Play-off um die letzten Tickets bestreiten. Dieses wurde von der UEFA aber auf unbestimmte Zeit verschoben. Außerdem steigt die EM 2021 inmitten der WM-Qualifikation, für die Herzogs Vertrag nicht gilt.

"Mein Ziel ist es, mit ihm das Play-off zu spielen und längerfristig zu arbeiten", so Ruttensteiner, der jedoch mehrer Optionen hat. "Da wär ich ein schlechter Sportdirektor, wenn ich nicht vorausschauend denken würde.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Football news:

Napoli würde lieber Mittelfeldspieler Brügge Bonaventura Unterschreiben als Stürmer Lille Osimchen
Agent hakimi: ashrafs Ziel ist es, für Real Madrid zu spielen
PSG-Torhüter Bulka hat bei einem Verkehrsunfall in Polen einen Lamborghini zerschlagen. Zwei Menschen wurden verletzt
Nizza hat sich in den Kampf um Verteidiger Olympiakos Tsimikas eingeschaltet. Sie Interessieren sich für Loco
Lacazette lehnte Inters Angebot ab. Er könnte bei Atlético gegen Lemar eingetauscht werden
Ehemaliger Chef Scout CSKA: 99% der Arbeit des Pfadfinders ist verschwendet. Das ist spezifisch
Victor Valdez führte den Klub aus der 4.Liga von Spanien