Austria

"Russland hat bei der Entwicklung des Impfstoffs eine Abkürzung genommen"

Putin
Putin gab gestern die Zulassung des ersten Corona-Impfstoffs bekannt.

WIEN. Putins Ankündigung eines Corona-Impfstoffs wird von der Wissenschaft kritisch gesehen.

Es ist ein internationaler Wettlauf: Weltweit wird derzeit an einem wirksamen Impfstoff gegen das Coronavirus geforscht. Russlands Präsident Wladimir Putin will als Erster über die Ziellinie gehen: Er erklärte gestern, dass in Russland eine Impfung zugelassen worden sei, die eine dauerhafte Immunität ermögliche. Seine Tochter sei bereits geimpft worden und habe eine leicht erhöhte Temperatur entwickelt, erklärte er.

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

Football news:

Zinchenko wird mindestens drei Wochen wegen einer Verletzung verpassen
Bayern will Kramaric kaufen. Hoffenheims Stürmer Andrej Kramaric kann seine Karriere beim FC Bayern fortsetzen
Benfica-Trainer über Diazs Abgang: wir sind nur finanziell schwächer als City. Er verlässt den größeren Klub, Benfica-Trainer Georges Jezus hat sich nach dem Wechsel von Verteidiger Ruben Diaz zu Manchester City heftig geäußert
AC Mailand und Ajax wollen Atalanta-Verteidiger Gimshiti Unterschreiben
Manchester United wollte Chiesa mieten. AC Florenz verweigert Manchester United weiter die Suche nach dem Flügelspieler
Kyisans unterschreibt mit Leeds einen 4-Jahres-Vertrag. Der FC Bayern München kann für zwei Jahre Mittelfeldspieler Mikael Cuisance für 20 Millionen Euro zum FC Leeds zurückholen
Ich will in der Amateurliga Fußball spielen. Wie viel kostet das?