Austria

Russische Spione sollen französische Alpen als Stützpunkt genutzt haben

Zeitungsbericht

Agenten sollen zwischen 2014 und 2018 Operationen in Europa ausgeführt haben

Foto: FX via AP

Paris – 15 russische Spione haben einem Medienbericht zufolge die französischen Alpen als Stützpunkt für Operationen in ganz Europa genutzt. Wie die französische Zeitung "Le Monde" (Donnerstagsausgabe) berichtete, gehörten die Agenten einer Eliteeinheit des russischen Militärgeheimdiensts GRU an, die für Auftragsmorde, Sabotageakte und die Verwaltung toter Briefkästen zuständig ist.