Austria

RTL in Kransjka Gora: Shiffrin in Führung, ÖSV abgeschlagen

SKI-ALPINE-WORLD-WOMEN-SLO

© APA/AFP/JURE MAKOVEC / JURE MAKOVEC

Der US-Skistar jagt seinen 69. Weltcupsieg. Die ÖSV-Fahrerinnen verpassten vorerst den Sprung unter die besten 10.

Der zweite Riesentorlauf in Kranjska Gora in diesem Weltcup-Winter stellt die alpinen Ski-Damen erneut auf eine harte Probe. Einen Tag nach dem Sieg von Marta Bassino auf einer extrem eisigen Piste liegt die Italienerin nach dem ersten Lauf am Sonntag 0,3 Sekunden hinter US-Star Mikaela Shiffrin auf Platz zwei. Die Bedingungen sind mindestens ebenso schwierig. Die besten Österreicherinnen, Ramona Siebenhofer, Julia Scheib und Katharina Liensberger, verfehlten die Top Ten.

Der Rückstand der drei betrug jeweils über zwei Sekunden. Ihre ÖSV-Kolleginnen Stephanie Brunner, Franziska Gritsch und Ricarda Haaser schieden allesamt aus. Überhaupt gab es zahlreiche Ausfälle. Nach einem Sturz der Niederländerin Adriana Jelinkova war das Rennen für mehrere Minuten unterbrochen, die in Tschechien geborene Athletin musste mit dem Schlitten abtransportiert werden. Sie dürfte sich eine Knieverletzung zugezogen haben.

Der zweite Durchgang wird um 12.15 Uhr (live ORF 1) gestartet.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Football news:

Der Ex-Präsident von Barcelona, Bartomeu, und zwei weitere Personen im Rahmen des Falles Barcelonageit
Die Polizei durchsucht das Büro von Barcelona. Das geht aus einem Skandal um die Kritik der Spieler in den sozialen Netzwerken hervor, die katalanische Polizei durchsucht am Montagmorgen das Büro des FC Barcelona
Moderne Top-Match-Up-Pressing-Kampf (aber keine Show). Tuchel und Sulscher haben das wieder bewiesen
Manchester United fordert für Lingard 20 + Millionen Pfund. Der von West Ham ausgeliehene Mittelfeldspieler Jesse Lingard könnte Manchester United im Sommer verlassen. Die Londoner mieteten den 28-jährigen Engländer für 1,5 Millionen Pfund und wollten das Recht, den Spieler für 15 Millionen, aber Manchester United weigerte sich, zu entscheiden, dass der Mittelfeldspieler im Falle eines erfolgreichen Auftritts für West Ham wachsen kann
Manchester United und Leeds Interessiert Der 30-jährige Verteidiger Torino Nkulu
Er war nur einmal wütend auf mich-ich habe eine Pfeife vom Kessel auf den Auspuff seines Autos gelegt. Der gestorbene englische Trainer Glen Reder hatte 20 Jahre lang mit einem Hirntumor zu kämpfen
Marc Clattenburg: Ich bin erstaunt, dass Manchester United den Elfmeter für das klare Spiel mit der Hand von Hudson-Odoi nicht kassiert hat. Wie nicht ernannt, nachdem SIE ein Rätsel