Austria

Rekord! Messi gewinnt Ballon d'Or zum 6. Mal

Triumph mit Ansage! Barcelona-Superstar Lionel Messi war bei der 64. Verleihung des Goldenen Balls in Paris der große Gewinner. Die Auszeichnung kam nicht ganz überraschend.

Das liegt nicht daran, dass Messi bereits zum sechsten Mal zum besten Fußballer des Jahres ausgezeichnet wurde, sondern daran, dass schon im Vorfeld eine Liste mit dem vermeintlichen Wahlergebnis auf Twitter die Runde machte. Das dort kolportierte Ergebnis (Messi vor dem Liverpool-Duo Virgil van Dijk und Mohamed Salah) war zwar nicht ganz korrekt, der Name des großen Gewinners aber schon. Am Ende siegte Messi vor Van Dijk und Dauer-Rivale Cristiano Ronaldo.

Den Argentinier werden die verbreiteten Gerücht am Ende nicht stören. Mit sechs Auszeichnungen ist er nun alleiniger Spitzenreiter der Wertung. "Danke an alle, die für mich gestimmt haben. Es ist einfach unglaublich", freute er sich.

zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Ronaldo hat "nur" fünf Goldene Bälle im Regal stehen und war garnicht erst zur Preisverleihung nach Paris gereist, weil er sich keine Chancen ausrechnete.

Die weiteren Preisträger

Bester U21-Spieler: Matthijs de Ligt (Ajax/Juventus)

Bester Goalie: Alisson Becker (Liverpool)

Beste Spielerin: Megan Rapinoe (US-Nationalteam/Reign FC)

Football news:

Kike Setien: immer weniger verstehe ich VAR
Matic hat seinen Vertrag bei Manchester United bis 2023 verlängert
Mit dem Tod von Morricone geht ein Teil des Weltkinos Weg. De laurentis über den Komponisten
Josep Bartomeu: Setien macht einen tollen Job. Wir sind völlig zuversichtlich
Piqué über La Liga: Barça mag es nicht, zurückzutreten, aber wir haben uns bemüht, die Dinge zu ändern
Pep über das 0:1 gegen Southampton: das Spiel der City ist gefallen, aber für einen Sieg reicht es nicht
Mandzukic ist für Fenerbahce und Galatasaray Interessant. Auch Loco und Milan beanspruchen ihn