Austria

Regierungskrise in Italien: Bloß keine Neuwahlen

Gianluca Wallisch

Italien kann sich inmitten der Corona-Pandemie keine Neuwahlen leisten, jede Alternative – ob links, Mitte oder rechts – würde das Chaos weiter vergrößern

Foto: EPA/RICCARDO ANTIMIANI

Giuseppe Conte kennt ihn gut, den Weg hinauf zum Präsidentenpalast, hoch oben auf dem römischen Quirinalshügel. Schon zum zweiten Mal hat er dort Staatschef Sergio Mattarella seinen Rücktritt als italienischer Ministerpräsident angeboten; er habe keine stabile Mehrheit mehr.

Football news:

Die Borussia überraschte mit einer Regelung - Holand drückte das Maximum aus der Startelf. Aber nach 80 Minuten dominierten die Bayern total
City rast zu einem Rekord, den das Team aus Wales aufgestellt hat. 2016 gewannen die New Saints in 27 Spielen in Folge
Flick über Holland beim FC Bayern: Im Leben kann man nichts ausschließen
Messi hat bei der Wahl des Präsidenten von Barcelona gewählt
Liverpool und Real kämpfen um Mbappé. Salah könnte vor dem Hintergrund der Differenzen mit Klopp (As) gehen
Pirlo über Ronaldo: Er hat bereits 20 Tore erzielt. Es ist normal, dass auch andere punkten. Cristiano-Zusätzliche Vorteile
Agent Morabito über den Transfermarkt: Wir sind zurück in die Ära von Doneimar