Vor der Corona-Krise gibt es kein Entkommen: Sie betrifft jeden, der in Österreich lebt. Die Situation ist angsteinflößend, selbst wenn man sich nicht permanent die Bilder aus Italien vor Augen hält. Umso wichtiger ist es, dass die Regierung eine klare Linie zeigt und Bürgern das Gefühl gibt, umsichtig zu planen. Dass das kein einfacher Job ist, dürfte jedem klar sein. Auch mit Blick auf die Strategien anderer Regierungen kann man froh sein, dass der hiesige Kanzler Sebastian Kurz heißt und nicht Donald Trump, Boris Johnson oder Jair Bolsonaro.