Die Neuigkeiten rund um die monolithischen Erscheinungen in Utah, Rumänien und Kalifornien reißen nicht ab. Vor allem die kalifornische Ausführung, die am Mittwoch in Atascadero entdeckt wurde, scheint eine Gruppe Rechtsradikaler so sehr erzürnt zu haben, dass sie sie vergangene Nacht kurzerhand abrissen – und unter "Christ is king"- und "America first"-Rufen durch ein hölzernes Kreuz ersetzten. Ihre Aktion begleiteten sie mittels Livestream auf der Blockchain-Streamingseite D-Live, wie "Vice" berichtet. "We don't want illegal aliens from Mexico or outer space", erklärt einer der Männer gleich zu Beginn des Videos und vergleicht die Metallbauten mit illegaler Migration aus dem Nachbarland der USA.