Austria

Rapid übernahm nach 4:1 vorerst Tabellenführung

Die 2:1-Halbzeitführung war glücklich. Sturm erarbeitete sich genügend Chancen, Rapid war effizient. Nach Karas 1:0 (7.) traf Schick in der Überspielzeit der ersten Halbzeit zum 2:1. Dazwischen hatte Jantscher für Sturm getroffen (31.). Nach der Pause war Knasmüllners rasches 3:1 (50.) ein Nackenschlag für die Grazer, die nach der Pause ohne Torchance blieben. Nach einem Ellbogenfoul von Balaj (70.), das vom oberösterreichischen Schiedsrichter Dieter Muckenhammer mit Rot geahndet wurde, musste Sturm zudem in den letzten 20 Minuten mit einem Spieler weniger auskommen.

Bei den OÖ-Klubs LASK und SV Guntamatic Ried wird man wohl einen besonderen Blick auf das Spiel zwischen Altach und Salzburg (Sonntag, 14.30 Uhr) werfen. Die Vorarlberger gelten nach einer sehr passiven Transferpolitik als Abstiegskandidat Nummer eins. Im Herbst war ein großes Aufrüsten angekündigt wurden. Einzig der vom LASK geholte Stefan Haudum hat Bundesliga-Erfahrung. Der zweite Neuzugang, Csaba Bukta, spielte zuletzt beim FC Liefering in der zweiten Liga. Dementsprechend groß ist die Anspannung bei den Vorarlbergern, die auch in der Vorbereitung aufgrund des heftigen Schneefalls im Westen häufig improvisieren mussten.

Auf der anderen Seite wird Salzburg im Titelkampf gegen den LASK sofort in die Spur kommen müssen. Trainer Jesse Marsch: "Das wird kein schöner Fußballtag, sondern bei diesen äußeren Verhältnissen eine Mentalitätsfrage."

Football news:

Antonio Cassano: Juve kaufte Ronaldo, um die Champions League zu gewinnen, aber die Ergebnisse wurden schlechter. Sie nahmen die Serie A und ohne ihn
Manchester United könnte Pau Torres von Villarreal kaufen. Kunde aus Sevilla ist zu teuer
Lautaro Martinez: Ich habe mit Barça verhandelt, aber das ist in der Vergangenheit. Inter-Stürmer Lautaro Martinez sagte, er werde weiterhin für den italienischen Klub spielen
Miguel Veloso: Ronaldo ist wie Jordan eine Legende. Cristiano wird der beste Torschütze in der Geschichte des Fußballs
Dallas-Stürmer Hara: Wenn Messi in die MLS wechselt, werde ich ihm die Füße küssen
Manchester United ist bereit, Vorschläge für De Gea und Martial zu prüfen. Henderson will gehen, wenn der Spanier bleibt und Manchester United bereit ist, Angebote für Torhüter David De Gea und Stürmer Anthony Martial zu hören
Carlos Bianchi: Messi ist in einigen Spielen noch in der Lage, das gesamte Team zu dribbeln. Er ist einzigartig wie Ronaldo und Zlatan: Ex-PSG-Spieler Carlos Bianchi hat sich über die Zukunft von Barcelona-Stürmer Lionel Messi geäußert, dessen gültiger Vertrag mit dem Klub in diesem Sommer ausläuft