Austria

Radsport: Carapaz löste bei Vuelta Roglic an der Spitze ab

Richard Carapaz

SALLENT DE GALLEGO. Die schwierige 6. Etappe der Vuelta mit der Bergankunft in Formigal hat einen Wechsel an der Spitze des Gesamtklassements gebracht.

Titelverteidiger Primoz Roglic (Jumbo) verlor das Rote Trikot des Führenden der Spanien-Radrundfahrt an den Ecuadorianer Richard Carapaz (Ineos), der nun 30 Sekunden vor dem Slowenen liegt. Felix Großschartner (Bora-hansgrohe) verbesserte sich als Etappen-16. auf Gesamtrang sechs, 1:30 Minuten hinter Carapaz.

Den Tagessieg auf den 146 Kilometern in den Pyrenäen holte sich unter schwersten Bedingungen Lokalmatador Ion Izagirre. Der Spanier (Astana) siegte 25 Sekunden vor dem Kanadier Michael Woods und dem Portugiesen Rui Costa.

Carapaz beendete das von Nebel und Dauerregen geprägte Teilstück als Zwölfter und führt nun 18 Sekunden vor dem Briten Hugh Carthy und 20 Sekunden vor dem Iren Daniel Martin. Roglic, der den Sieg bei der diesjährigen Tour de France am vorletzten Tag aus der Hand gegeben hatte, zeigte im 14,6 km langen Schlussanstieg zum ersten Mal in dieser ersten Woche Schwächen und verlor auf Carapaz 43 Sekunden. In der Gesamtwertung fiel er auf Rang vier zurück.

Großschartner kam mit 1:21 Minuten Rückstand noch vor Roglic ins Ziel und machte vor dem Ruhetag am Montag in der Gesamtwertung einen Platz gut.

Football news:

Holand besteht weiterhin darauf, dass er ein Monster ist. Der Schnellste in der Geschichte der Champions League erzielte 15 Tore (und fügte 16 hinzu)
Kuman über den Sieg gegen Dynamo Kiew: haben Ihr Ziel erreicht - kamen in die Playoffs
Sulscher über 4:1 gegen Easton: Manchester United spielte intensiv, genoss die Partie. Wir haben von Anfang an intensiv agiert, die Jungs haben mit der Jagd gespielt und das Spiel genossen. Es ist Champions League, Old Trafford-natürlich ist es ein Vergnügen, hier zu spielen. Wir haben schöne Tore geschossen, ich bin zufrieden
Stürmer ferencvarosha ließ Cristiano jubeln: er feierte ein Tor in seinem Stil. Ronaldo reagierte mit einem Tor und einem sehr bösen Blick
Morata erzielte 5 Tore in 4 spielen in der Champions League für Juve. Sein bestes Ergebnis - 5 für 12 Spiele in der Saison 2014/15
Holand erzielte 15 Tore in der Champions League am schnellsten. 7 Spiele besser als der Rekord
Der absurde Pass des Champions-League-Spiels: Stürmer Brügge wollte nicht in den Bus, und er wurde rausgeschmissen