Austria

Premier League: Chelsea besiegt Leicester und ist neuer Dritter

05/18/2021

Trainer Thomas Tuchel ist mit dem FC Chelsea ein wichtiger Schritt zur erneuten Champions-League-Teilnahme gelungen. Vor rund 8.000 Zuschauern gelang dem Fußballteam aus London mit einem 2:1 (0:0) gegen Leicester City die Revanche für das verlorene FA-Cupfinale und der Sprung auf Platz drei der Tabelle der Premier League.

Nationalspieler Antonio Rüdiger brachte Chelsea in der 47. Spielminute in Führung. Danach traf Jorginho (66.) mit einem Elfmeter, den Timo Werner herausgeholt hatte. Leicester gelang nur noch der Anschluss durch Kelechi Iheanacho (76.) und rutschte auf Rang vier.

Zuvor hatte Manchester United vor rund 10.000 Fans gegen Fulham 1:1 (1:0) gespielt. Die gegen die Besitzerfamilie Glazer protestierenden United-Fans sahen Tore von Edinson Cavani (30.), der aus rund 40 Metern traf, und Joe Bryan (76.).

Manchester City verlor überraschend bei Brighton & Hove Albion. Der Meister spielte nach der Roten Karte für Joao Cancelo (10.) rund 80 Minuten in Unterzahl und unterlag trotz der Führung von Ilkay Gündogan (2.) und Phol Foden (48.). Leandro Trossard (50.), Adam Webster (72.) und Dan Burn (77.) drehten die Partie. Gündogan verließ in der 56. Minute verletzt das Feld.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Football news:

Sanches über 2:4 gegen Deutschland: Portugal hätte den Rückstand verkürzen können. Natürlich stand es 2:4, aber wir hatten noch Chancen, wie die Deutschen zu punkten. Es war eine Begegnung zweier toller Mannschaften
Spiel in der Todesgruppe: Frankreich fast in den Playoffs, Portugal braucht wenigstens ein Unentschieden
Bastian Schweinsteiger:Nicht nur wegen der 3 Punkte, sondern auch wegen des Deutschland-Spiels hat der ehemalige deutsche Nationalspieler Bastian Schweinsteiger das Länderspiel gegen Portugal (4:2) bei der Euro 2020 gewonnen
Nunu Gomes: Deutschland hat stärker und klüger gespielt als Portugal. Probleme gab es von der ersten Minute
Ronaldo brach über das Tor mit einem Freistoß im Spiel gegen Deutschland
Gosens erzielte 4 Tore für Portugal. Es ist Zeit, sich an die Geschichte von Ronaldos Trikot zu erinnern
Frankreich führt nach zwei Runden die Gruppe F an, Deutschland und Portugal liegen in der Gruppe F bei der Euro 2020 jeweils einen Punkt hintereinander