Austria

Positiv getesteter Arzt schüttelte Putin die Hand

Ein Arzt in Moskau wurde positiv auf Corona getestet. Am 24. März hatte er noch Wladimir Putin die Hand geschüttelt.

Doktor Denis Protsenko ist Moskaus Gesicht im Kampf gegen den Coronavirus. Letzte Woche führte er den russischen Präsidenten Wladimir Putin durch Moskaus größtes Spital, das sich um die Pflege von Corona-Patienten kümmert.

Jetzt hat der Arzt mitgeteilt, dass er selbst positiv getestet wurde. "Ich fühle mich gut und bin in der Selbstisolation", erklärte er.

Da der russische Präsident dem Arzt am 24. März im Spital aber ungeschützt die Hand geschüttelt hatte, wurde nun auch Putin getestet. Laut einem Kreml-Sprecher fiel der Test negativ aus.

zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. 800.000 bestätigte Fälle weltweit, fast 40.000 Tote

Drei Monate nach den ersten gemeldeten Fällen gibt es weltweit mittlerweile rund 800.000 bestätigte Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus sowie fast 40.000 Covid-19-Todesfälle.

Von den bis Dienstagvormittag nachgewiesenen 777.798 Infektionsfällen in aller Welt gehen 386.282 - also knapp die Hälfte - auf Europa zurück, wie eine Auflistung des Europäischen Zentrums für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten (ECDC) zeigte.

International gibt es 37.272 registrierte Corona-Todesfälle, davon 26.110 in den Ländern der Europäischen Union, des Europäischen Wirtschaftsraums sowie in Großbritannien.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Football news:

Newcastle verhandelt mit Coutinho-Agenten
Borussia Dortmund hat den Transfer des 16-jährigen zum FC Birmingham Bellingham vereinbart
Gareth Bale: ich verstehe nicht, warum ich von meinen eigenen Fans ausgebuht werde. Das ist eine Besonderheit von Real Madrid
Auf der shortlist von Milan Jovic und Milic
Die Bundesliga-Heimteams haben es ohne Zuschauer ganz schwer: nur 3 Siege in 22 spielen
Juventus lässt Pjanic nur im Gegenzug für Arthur nach Barcelona
Real Madrid wird die Vertragsverlängerung seiner Fußballer nicht mehr melden