Austria

Po-Loch verbrannt: Deadpool-Star rät von neuem Trend ab

US-Schauspieler Josh Brolin ("Deadpool") warnt auf Instagram vor einem kontroversen neuen Wellness-Trend in Hollywood.

"Mein Runzelloch ist so stark verbrannt, dass ich zuhause liege und es mit Eis, Aloe Vera und Brandsalbe behandeln muss!", warnt US-Schauspieler Josh Brolin, bekannt als "Cable" aus dem Marvel-Film "Deadpool!", auf Instagram vor einem neuen Wellness-Trend in Hollywood, dem Perineum-Sonnen.

Text

Erst vor wenigen Tagen ging das Video der Influencerin "Metaphysical Meagan" viral, die immer morgens ihren Hintern sonnen lässt, um weniger depressiv zu sein und mehr sexuelle Energie zu haben ("Heute.at" hat berichtet).

zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Josh Brolin wollte das selbst mal ausprobieren und bereut es zutiefst: "Ich weiß nicht, wer zum Fuck sich diesen dummen Scheiß ausgedacht hat – aber fuck you! Der Schmerz ist echt hart und ich rate euch, macht es nicht. Zumindest nicht so lange wie ich!"

Auch Hautärzte warnen vor ungeschützter Sonneneinstrahlung im sensiblen Intimbereich. So wie Dr. Nazanin Saedi, Direktor des Jefferson Laser Surgery and Cosmetic Dermatology Centers in Los Angeles: "Man muss die Haut vor der Sonne schützen, sonst steigt das Hautkrebsrisiko. Und Extra Vitamin D kann man sehr einfach durch Nahrung aufnehmen", so Saedi auf Fox News.

Auch der Influencer "Ra on Earth" empfiehlt das Po-Loch-Sonnen:

Josh Brolin in "Deadpool 2":