Austria

Picassos "Guernica" in Gebäude des UN-Sicherheitsrats abgehängt

GERMANY-US-TAIWAN-ART

© APA/AFP/JOHN MACDOUGALL / JOHN MACDOUGALL

Eigentümer Rockefeller beendet Leihgabe nach mehr als 30 Jahren.

Der markante Bildteppich von Pablo Picassos berühmtem Anti-Kriegs-Gemälde "Guernica" ist nach mehr als 30 Jahren aus dem Eingangsbereich des UN-Sicherheitsrats in New York entfernt worden. Wie die Vereinten Nationen am Donnerstag (Ortszeit) in New York mitteilten, beendete der Eigentümer der Tapisserie, Nelson Rockefeller Junior, die Leihgabe. Zu den Gründen äußerte sich die UNO nicht. Auch die Familie Rockefeller äußerte sich zunächst nicht.

Der im Jahr 1955 von Nelson Rockefeller im französischen Atelier Jacqueline de La Baume-Dürrbach in Auftrag gegebene Bildteppich war seit 1984 an die UNO ausgeliehen. Das Gemälde des spanischen Künstlers Picasso zeigt den Angriff der deutschen Luftwaffe auf die Stadt Guernica am 26. April 1937 im Zuge des spanischen Bürgerkriegs. In diesem unterstützte Nazi-Deutschland die Truppen des faschistischen Generals Francisco Franco.

Staats- und Regierungschefs und Diplomaten liefen bis jetzt jahrzehntelang an dem Bildteppich vorbei, wenn sie das Gebäude des UN-Sicherheitsrats betraten. Nun ist die Wand leer - und es werden heftige Debatten zwischen den UN-Mitgliedsstaaten über einen adäquaten Ersatz für das Picasso-Meisterwerk erwartet.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Football news:

Di Maria über Bayern: PSG war das beste Team der letzten Saison
Conceição über den Abstieg von Chelsea: Ich bin stolz auf die Spieler von Porto. Wir haben ein fantastisches Spiel gemacht
Flick wird das Angebot annehmen, die deutsche Nationalmannschaft zu führen. Matteus über Bayern - Trainer Hans-Dieter Flick dürfte die deutsche Nationalmannschaft leiten, teilte Ex-Klubspieler Lothar Matthäus mit. Es war das letzte Champions-League-Spiel für Hansi Flick als Trainer des FC Bayern
Keylor Navas hat noch nie in der Champions League verloren
Mbappe tanzt auf dem Tisch und schaut zu, wie feurig PSG den Einzug ins Halbfinale feiert
Pochettino über den Einzug ins Halbfinale: Das ist das Verdienst der PSG-Spieler. Mir fehlte so viel Adrenalin wie PSG-Trainer Mauricio Pochettinoli
Manuel Neuer: Die Bayern hätten in München besser spielen müssen. Wir haben viele Champions-League-Punkte verpasst. Wir sind heute nicht rausgeflogen-wir hätten in München besser spielen müssen. Das ist enttäuschend, weil wir dann viele Torchancen verpasst haben