Austria

Pensionist geriet mit zwei Fingern in Sägeblatt

BRAUNAU. Mit dem Rettungshubschrauber wurde am Mittwoch ein 72-Jähriger ins Unfallkrankenhaus Salzburg geflogen. Der Pensionist hatte sich in seiner Werkstätte im Keller schwer verletzt.

Der 72-Jähriger aus dem Bezirk Braunau war gegen 12:25 Uhr in seiner Kellerwerkstätte mit dem Bau eines Futterhauses beschäftigt. Dabei benützte er eine Kreissäge. Als er eine Holzlatte mit einem Schubstab durch das Sägeblatt schob, verkantete das Werkstück und wurde zurückgeschlagen. Der 72-Jährige geriet mit zwei Fingern der linken Hand in das Sägeblatt.

Seine Tochter leistete sofort Erste Hilfe und legte einen Druckverband an. Anschließend wurde der Verletzte vom Rettungshubschrauber in das Unfallkrankenhaus Salzburg geflogen.