Austria

Pekings Kampfansage [premium]

In Hongkong flammen nach der coronabedingten Zwangspause die Proteste gegen die Führung in Peking wieder auf – passend zum Ende des Volkskongresses.
In Hongkong flammen nach der coronabedingten Zwangspause die Proteste gegen die Führung in Peking wieder auf – passend zum Ende des Volkskongresses. (c) APA/AFP/ISAAC LAWRENCE

Während in Hongkong Aktivisten demonstrieren, kündigt Chinas Außenminister die forsche Vertretung nationaler Interessen an.

Peking. Zur Mittagsstunde versammelten sich die schwarz vermummten Aktivisten mit Regenschirmen und Protestbannern in einem Hongkonger Shoppingviertel, um gegen das von Festlandchina geplante „Nationale Sicherheitsgesetz“ zu demonstrieren. Von Bereitschaftspolizisten wurden sie mit Wasserwerfern und Tränengasgeschossen in Schach gehalten. Die Videos von den Ausschreitungen in den sozialen Medien erinnerten an den schon alltäglich gewordenen Protestalltag von 2019. Seit der Coronakrise war es das erste Mal, dass der Konflikt wieder auf der Straße eskalierte.

Football news:

Hakimi hatte in Dortmund eine Super Saison absolviert, gehörte zu Real Madrid und landete schließlich in Inter
Wenn Sie sich ausziehen, Essen Sie mit uns. Caramba darüber, wie Real-Spieler über Casillas scherzten
Hakimi wechselte von Real Madrid zu Inter Mailand
Icardi über Abgang von Inter: PSG ist ein Schritt nach vorne. Ich will Trophäen gewinnen
Giress über die Best-of-2019-Auszeichnung: Mané musste sich Messi geschlagen geben
Lovestory Totti und Hilari blazi: er widmete Ihr die Tore im Derby, Sie hielt ihn vom Wechsel zu Real ab (und skandalisierte mit Spalletti)
Eric Djemba-Djemba: Pogba und Brunu würden bei Scholze und Keane auf Lager sitzen