Austria

Patriotische US-Appelle wie in Kriegszeiten [premium]

In den nächsten 30 Tagen habe jeder die patriotische Pflicht, das Virus zu stoppen, erklärte Donald Trump.
In den nächsten 30 Tagen habe jeder die patriotische Pflicht, das Virus zu stoppen, erklärte Donald Trump. (c) REUTERS (BRENDAN MCDERMID)

Andrew Cuomo erklärt: „Es gibt jetzt nur Rot-Weiß-Blau.“

Wien/Washington. Die Nachrufseiten der US-Zeitungen füllen sich mit Würdigungen semiprominenter Corona-Todesfälle wie dem New Yorker Neurochirurgen James Goodrich (73), der am Kopf aneinandergewachsene Zwillinge getrennt hat, oder dem Country-Musiker Joe Diffie (61). Währenddessen verzeichneten die USA einen traurigen Rekord: Die Opferzahl stieg innerhalb von 24 Stunden um 540 auf mehr als 3000, rund ein Drittel davon in New York City; die Zahl der Infizierten auf mehr als 170.000.

Football news:

Real und Arsenal schlossen sich im Kampf um Havertz an. Bayer wird es nicht billiger als 80 Millionen Euro verkaufen
Die Frau des ukrainischen Fußballspielers Morozyuk: Lügen, dass Männer polygam sind, und Frauen — Nein. Es ist eine Gesellschaft, die aufdrängt
Kilian Mbappe: mit PSG die Champions League zu Gewinnen, ist etwas besonderes. Persönliche Belohnungen werden ein Bonus sein
Lothar Matthäus: Flick ist ein bisschen wie Heynckes und Hitzfeld. Er kann mit den Sternen arbeiten
Präsident Rennes erwartet, dass Kamavinga im Sommer nicht gehen wird. Der BVB will Real kaufen
Agent Musacchio: Mateo ist glücklich in Mailand. Wir wollen ein neues Vertragsangebot
Sportler sind empört über den Tod des Afroamerikaners George Floyd