Austria

ÖVP würde Registrierpflicht in der Gastronomie unterstützen

Gesundheitsminister Anschober will sich den sehr spezifischen Zugang der Stadt Wien anschauen. ÖVP-Gesundheitssprecherin Gaby Schwarz kann sich eine ähnliche Maßnahme für ganz Österreich vorstellen.

Die ÖVP würde Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) unterstützen, sollte er österreichweit eine Registrierpflicht in der Gastronomie umsetzen wollen. Das sagte die VP-Generalsekretärin und Gesundheitssprecherin, Gaby Schwarz. "Als Volkspartei werden wir weiterhin all jene Maßnahmen befürworten, die zu einer schnellstmöglichen Eindämmung der Pandemie führen."

Zu einer möglichen Registierpflicht hatte sich Anschober in einem Interview mit oe24.tv geäußert. "Wir hätten das für das Covid-Maßnahmengesetz geplant gehabt, aber da hatten Datenschützer Bedenken, dass dies nicht machbar sei. Wien versucht das jetzt erneut mit einem sehr spezifischen Zugang. Wir werden uns das anschauen, wenn es datenschutzrechtskonform ist, dann ist es ein unterstützenswerter Weg", wurde der Ressortchef in einer Aussendung der Mediengruppe "Österreich" zitiert.

(APA)

Football news:

Ronaldo hat einen erneuten positiven Coronavirus-Test bestanden. Er wird wahrscheinlich nicht mit Barça spielen (Correio da Manha)
Simeons vernichtendste Niederlage bei Atlético: Partys Mangel, Flick ' s clevere Adaption und der grandiose Coman
Barça-Spieler sind unzufrieden, dass einige Spieler Ihre Verträge mit niedrigeren Gehältern (Marca) verlängert haben
Capello über Miranchuk-Debüt: Fantastisches Tor. Er Sprach mit Gasperini, er ist glücklich
Ein spanischer Journalist verglich Fati mit einem schwarzen Verkäufer, der vor der Polizei flüchtete. Barcelona verklagt (trotz Entschuldigung)
Wir spielen mit den wichtigsten Fußball-Banditen und bekomme ich dafür gelb? Michael Oliver hat den deutschen wegen eines Fouls an Atlético-Verteidiger Kiran Trippierer in der ersten Halbzeit bestraft. Müller äußerte dem Schiedsrichter seinen Unmut über diese Entscheidung
Samuel Eto' O: Guardiola ist der große. Der Ex-Stürmer des FC Barcelona, Inter Mailand und Anji, Samuel Eto ' O, teilte seine Meinung über die Trainer, mit denen er gearbeitet hatte, nicht nur mit Messi