Austria

Österreich spricht Reisewarnung für (fast) ganz Spanien aus [premium]

Ab Montag muss jeder Urlauber, der vom spanischen Festland nach Österreich zurückkehrt, einen Test vorlegen oder in Quarantäne - Inseln ausgenommen. Die Vorlaufzeit soll Österreichern die Rückkehr ermöglichen.

Madrid/Wien. Im Urlaubsland Spanien ist keine Entspannung an der Corona-Front in Sicht. Ganz im Gegenteil: Corona ist wieder auf dem Vormarsch – trotz nationaler Maskenpflicht, die sogar im Freien gilt. In den vergangenen sieben Tagen registrierten die Gesundheitsbehörden mehr als 20.000 neue Fälle. Das sind nahezu 3000 Infektionen pro Tag – so viele wie in keinem anderen Land Europas. Als Folge raten inzwischen etliche europäische Länder von Spanienreisen ab oder verhängen eine Quarantäne beziehungsweise Testpflicht für Rückkehrer.

Österreich wird eine Reisewarnung für das gesamte spanische Festland und nicht nur, wie ursprünglich geplant, für die Regionen Katalonien, Aragon und Navarra verhängen. Das erfuhr die „Presse“ aus dem Außenamt. Ausgenommen bleiben vorerst die Balearischen und Kanarischen Ferieninseln wie Mallorca oder Ibiza oder die Kanaren. Wer ab Montag null Uhr vom spanischen Festland nach Österreich zurückkehren will, muss einen negativen Corona-Test vorlegen, der nicht länger als 72 Stunden zurückliegt, oder sich in Heimquarantäne begeben.

Football news:

Frank Lampard: Muss an die Kappe gehen. Ich werde nicht sagen, dass er das Letzte Spiel für Chelsea
Liverpool hat Karius an die Berliner Unions ausgeliehen
Peter Crouch: Brune gewinnt den Goldenen Schuh. Der Ehemalige Liverpool-Stürmer Peter Crouch antwortete auf die Frage eines Fans, wie viele Elfmeter Manchester United in dieser Saison schlagen wird. Ich dachte, Bruno Fernandes würde den Goldenen Schuh gewinnen, weil ich wöchentlich bis Mai den Satz von Manchester United im Elfmeterschießen hören würde.
Guardiol wechselt im nächsten Sommer für 16 Millionen Euro Plus Boni nach Leipzig
Totti besuchte Lazio - Fußballer, der nach 9 Monaten aus dem Koma kam
Carlo Ancelotti: seymus Coleman in einer Reihe mit Ramos, Terry und Maldini
Mainz hat Trainer Baierlorzer entlassen. Achim Beierlorzer ist als Cheftrainer des FSV Mainz zurückgetreten. In der vergangenen Woche hatten die Spieler des Teams einen Streik angekündigt, nachdem Stürmer Adam Szalai mit einem Doppelpack zum Training geschickt worden war - ihm wurde erklärt, er solle sich einen neuen Verein suchen