Austria

Olaf Scholz: Der erste Kanzlerkandidat

Olaf Scholz
Der „Scholzomat“ will Merkels Erbe antreten.

Endlich Erster. Olaf Scholz hat sein großes Ziel erreicht. Der deutsche Vizekanzler, der Ende 2019 noch von den eigenen Leuten im Kampf um den Parteivorsitz verschmäht wurde, wird Kanzlerkandidat der SPD.

Er ist damit der erste Politiker, der in den Wahlkampf um die Nachfolge von Angela Merkel zieht. "Ich will gewinnen", gibt sich der Beamtensohn aus Hamburg siegessicher. Denn im Herbst 2021 werde in Deutschland eine "neue Ära" beginnen, sagt er und erklärt auch warum: Mit dem Abgang der Kanzlerin sortiere sich die Bundesrepublik neu und alles werde dann wieder möglich sein. Auch für die SPD, die, wenn es nach Scholz geht, bei der nächsten Bundestagswahl deutlich über 20

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

Football news:

Roma ist Favorit im Kampf um Jovic. Real hat Angebote von Inter Mailand und Milan
Ruben diash flog nach Manchester, um den Wechsel zu City abzuschließen
Van Dykes Transfers sind der Schlüssel zum Sieg von Liverpool. Sie haben jeden Versuch des Arsenals getötet,
Tony Adams: Leno ist kein Top - 4-Torwart. Für mich war Martinez die erste Nummer
Federico Valverde: meine Aufgabe ist es, zu laufen, bis die Beine Weg sind
Leeds bot den Bayern 20 Millionen Euro für Cuisance. München (dpa)-Bayern-Mittelfeldspieler Mikael Cuisance kann seine Karriere in der Fußball-Bundesliga noch fortsetzen. Die Leeds - Gespräche mit dem Münchner Klub seien in die Endphase gegangen, sagt Journalist Christian Falk. Nach Informationen von Insider Fabrizio Romano hat Leeds die Bedingungen für einen persönlichen Vertrag mit dem 21-jährigen Franzosen vereinbart, das endgültige Angebot des FC Bayern soll 20 Millionen Euro Kosten
Pep hat in der defensive City bereits unter 480 Millionen ausgegeben und in der Woche den Vereinsrekord für die Ausgaben für den Verteidiger gebrochen, in Guardiolas Team eine weitere teure Verstärkung in der defensive. City unterschrieb für 68 Millionen Euro den 23 Jahre alten Innenverteidiger von Benfica, Ruben Diaz. Weitere 3,3 Millionen können die Portugiesen in Form von Boni für erfolgreiche Auftritte erhalten. Nicolas Otamendi, für den 32-jährigen Argentinier, zahlt der Portugiese 15 Millionen Euro