Austria

Nur teilweise Auflösungen in Maltas mörderischem Politik-Verwirrspiel

FRAGE & ANTWORT

Maltas Premier Joseph Muscat hat seinen Rücktritt angekündigt. Eine Verwicklung in den Mord bestreitet er – der Fall bleibt unübersichtlich

Foto: Reuters / Yara Nardi

Die Familie der Toten ist empört: Dass Maltas Premier Joseph Muscat im Skandal um den Mord an der Journalistin Daphne Caruana Galizia seinen Rücktritt für Jänner ankündigte, statt sofort aus dem Amt zu scheiden, sei nicht zu tolerieren. Unterdessen liegt vieles in der Causa weiter im Dunklen.