Austria

Nur Notvergabe sichert Pendlerzüge für ein Jahr in der Ostregion

Vertrag

Um Schüler- und Pendlerzüge ab 15. Dezember in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland zu sichern, wurde vonseiten des Bundes zu einer Notlösung gegriffen

Foto: Matthias Cremer

Wien – Eigentlich wäre ja geplant gewesen, den Verkehrsdienstevertrag (VDV) zwischen dem Bund und den Ländern der Ostregion (also Wien, Niederösterreich und Burgenland) für zehn Jahre abzuschließen. Der aktuelle Vertrag läuft schließlich in wenigen Tagen ab. Ein neuer langfristiger Vertrag konnte aber nicht abgeschlossen werden: Das Bundesverwaltungsgericht (BVwG) hatte das geplante Vergabeverfahren teils für nichtig erklärt.