Austria

Norwegens Staatsfonds will Aktien kaufen

Yngve Slyngstad.
Yngve Slyngstad. (c) APA/AFP/NTB Scanpix/OLE BERG-RUS

Aktienquote fiel unter 70-Prozent-Schwelle.

Oslo. Norwegens Staatsfonds, mit einem Anlagevolumen von 10,1 Billionen Kronen (882 Mrd. Euro), will Aktien nachkaufen, nachdem seine Aktienbestände durch den Markteinbruch dezimiert wurden. Das Aktienportfolio des Fonds ist heuer bisher um 23 Prozent gesunken und macht nur noch etwas mehr als 65 Prozent der Gesamtinvestitionen aus, weit unter dem Ziel von 70 Prozent.

„Der Fonds befindet sich in einer Situation, die wahrscheinlich eine sogenannte Ausgleichsregel auslösen wird“, sagte Chief Executive Officer Yngve Slyngstad auf einer Pressekonferenz in Oslo. „Das bedeutet, dass wir in der Zukunft damit beginnen werden, Aktien an den globalen Aktienmärkten zu kaufen.“ Das Mandat des Fonds sieht vor, dass er das Finanzministerium benachrichtigt, wenn sein Aktienportfolio um mehr als zwei Prozentpunkte vom 70-Prozent-Ziel abweicht. Die Regierung kann dann entscheiden, wann der Ausgleich beginnen und über welchen Zeitraum er sich erstrecken soll. Slyngstad sagte nicht, ob der Fonds bereits begonnen hat, sein Portfolio anzupassen. (Bloomberg)

Football news:

Was für ein Torwart hat Chelsea genommen? Eduard Mehndi saß vor 6 Jahren ohne Job, beeindruckte den Tschechen und ersetzte Kepu
Trainer Ole-Gunnar sulscher Sprach davon, dass Mittelfeldspieler Donny Van de Beck der einzige Transfer des Klubs in diesem Fenster sei
Milan will Stürmer Bude-Glimt Hauge Unterschreiben. Der AC Mailand will den Stürmer von Bude-Glimt, Jens Hauge, am Donnerstag in die Europa League Holen. Der italienische Klub habe mit den Norwegern Gespräche über einen Transfer des 20-jährigen begonnen, berichtete der Journalist Fabrizio Romano. Bemerkenswert ist, dass Hauge am Donnerstag den AC Mailand in der Europa-League-Qualifikation gegen San Siro bezwang, das Spiel endete mit einem 3:2-Sieg der Gastgeber. Der AC Mailand erwägt einen Transfer von Hauge. Die Verhandlungen laufen, demnächst wird ein erstes offizielles Angebot abgegeben
Rivaldo: Barcelona wird nicht einfach ohne Tore von Suarez
Munir aus Sevilla Zwang die FIFA, die Regeln neu zu schreiben. Jetzt können die Spieler die Nationalmannschaft wechseln, haben Schon für Spanien gespielt und wollen für Marokko
Lampard wird nach der Unterzeichnung von Mehndi mit Kepa und Caballero sprechen
Ralf Rangnick: Havertz - Cruyff unserer Tage. Der Frühere Leipziger Trainer Ralf Rangnick hat sich über Chelsea-Mittelfeldspieler Kai Havertz keine Schwächen in seinem Spiel ausgedacht