Austria

Neue Regeln für Ausreise aus Radstadt und Bad Hofgastein

Personen ab zehn Jahren müssen bei der Ausreise einen negativen Coronatest vorweisen, der nicht älter als 48 Stunden ist. Ausnahmen gibt es für Durchreisende, den Güterverkehr oder bei Behördenterminen.

Für die Gemeinden Radstadt und Bad Hofgastein im Pongau ist seit Freitag für zwei Wochen bis vorerst 18. März, 24.00 Uhr, eine Ausreisebeschränkung in Kraft. Ab Mittwoch gelten neue Bestimmungen. Demnach müssen bereits Personen ab dem vollendeten 10. Lebensjahr, welche die Gemeinde verlassen wollen, einen negativen Antigentest vorweisen, der nicht älter als 48 Stunden ist. Ausnahmen von der Testpflicht gibt es nicht nur für Durchreisende, sondern auch für den Güterverkehr.

Bisher mussten auch Lieferanten einen negativen Coronatest vorweisen. Neu ist ab Mittwoch auch eine Ausnahme von der Testpflicht bei "unaufschiebbaren behördlichen oder gerichtlichen Wegen", wie das Land Salzburg am Montag gegen Abend in einer Aussendung mitteilte. Dies beinhalte auch öffentliche Sitzungen der allgemeinen Vertretungskörper und mündliche Verhandlungen der Gerichte und Verwaltungsbehörden.

Weiters ist ein vorgelegter PCR-Test jetzt 72 Stunden lang gültig, bisher waren es 48 Stunden. Ein ärztliches Attest über eine durchgemachte Covid-19-Infektion ist allerdings der neuen Regelung zufolge nur noch für drei statt bisher sechs Monate gültig. Die Testpflicht bestand bisher für Personen ab vollendetem 15. Lebensjahr, ab Mittwoch ist es auf das vollendete 10. Lebensjahr herabgesetzt.

Hohe Sieben-Tages-Inzidenz

Die Ausreisebeschränkung für die beiden Pongauer Gemeinden wurde wegen gestiegener Neuinfektionen eingeführt. Die Gemeinden wiesen Anfang vergangener Woche eine Sieben-Tages-Inzidenz von 1042 beziehungsweise 1168 auf. Mit den verschärften Maßnahmen sollen die Zahlen gesenkt werden. Die Ausfahrtkontrollen sind bisher offenbar ohne großen Probleme verlaufen. Die Ausreisetests basieren auf einem Erlass des Gesundheitsministeriums für Gebiete, die eine besonders hohe Sieben-Tages-Inzidenz bei Corona-Neuinfektionen aufweisen.

(APA)

Football news:

Die UEFA kann die Auswärtstorregel in den Extrazeiten aufheben
Juventus gibt Agüero einen Vertrag über 2 Jahre. Der Stürmer will bei Barça mit Messi spielen, Manchester City-Stürmer Sergio Agüero wechselt im Sommer zum Team. Laut El Chiringuito erhielt der Spieler ein Angebot, bei Juventus einen Vertrag über zwei Jahre zu unterschreiben, aber er selbst will beim FC Barcelona mit Stürmer Lionel Messi spielen
Vertreter von Porto haben Kollegen von Chelsea beleidigt und provoziert. Die Blauen behaupten, dass Tuchel Conceição nicht beleidigt hat
Lukaku auf dem Niveau von Lewandowski, Holland und Mbappé. Ex-Stürmer von Inter Altobelli über Romelu
Valverde über den Fußball in Uruguay: Du gehst zur Ecke, und nebenan steht ein Tier
Die UEFA plant trotz der Situation mit dem Coronavirus in der Türkei kein Champions-League-Finale aus Istanbul zu verlegen
Neymar: Messi ist der Beste, den ich je gesehen habe, und Mbappé ist auf dem Weg, einer der Besten zu werden