Austria

Neue Busspur in der Dauphinestraße

Durch die neue Busspur sollen die Fahrgäste schneller ans Ziel kommen. 

LINZ. Zwischen den Haltestellen im „Hütterland“ und der Laskahofstraße wurde eine neue Busspur verordnet, die von den Linien 11, 12 und 19 befahren wird.

Weniger Stau und schnellere Fahrzeiten: Das soll die neu verordnete Busspur in der Dauphinestraße bewirken. Der für Verkehr zuständige Vizebürgermeister Markus Hein (FP) sieht darin eine „konsequente Fortsetzung und Ergänzung des Linzer Beschleunigungsprogramms.“ Mit diesem sollen Engstellen im Linzer Straßennetz identifiziert und beseitigt werden.

 „Nur wenn der öffentliche Verkehr schneller oder zumindest nicht langsamer als der motorisierte Individualverkehr ist, wird er gerne angenommen“, sagt Hein. Ziel sei, mit den Maßnahmen den Bussen gegenüber dem motorisierten Individualverkehr deutliche Zeitvorteile zu verschaffen. 

Die neue Busspur in der Dauphinestraße liegt zwischen den Haltestellen im „Hütterland“ und der Laskahofstraße und wird von den Linien 11, 12 und 19 befahren. Jährlich nutzen diese Linien alleine in dem Teilabschnitt über 775.000 Fahrgäste.