Austria

Neuauflage von "Der Prinz von Bel-Air" geplant

Der Prinz von Bel Air
Will Smith (r.) mit Carlton-Darsteller Alfonso Ribeiro

LOS ANGELES. Die Hollywood-Karriere von Will Smith begann in den frühen 1990er-Jahren mit der Comedy-Serie "Der Prinz von Bel Air". Nun soll die TV-Serie mit Smith als Produzenten neu aufgelegt werden.

Das Vorhaben werde derzeit Streamingdiensten wie Netflix und HBO Max angeboten, berichteten die US-Branchenblätter "Variety" und "Hollywood Reporter".

Smith spielte in der Original-Sitcom (1990-1996) einen Burschen aus einem armen Viertel in Philadelphia, der zu seinen Verwandten in den kalifornischen Nobelort Bel Air geschickt wird. Das brachte lustige Verwicklungen mit sich. Die Neuauflage soll nun ernster werden. Vorbild ist ein vierminütiges YouTube-Video aus dem vergangenen Jahr von Nachwuchsregisseur Morgan Cooper, der dem Stoff einen dunkleren Ton verpasste.

Bel-Air (2019):

Die Idee fand im Netz sofort Zustimmung, auch Smith ("Independence Day", "Ali", "Men in Black") begeisterte sich für das Video. Cooper soll nun an dem Skript mitschreiben und bei der Neuauflage Regie führen. Über einen möglichen Drehstart und die Rollenbesetzung wurde zunächst nichts bekannt.

Football news:

José Mourinho: was mit Dyer passiert ist, ist abnormal, er war dehydriert. Wenn es der Liga egal ist, ob es Spieler gibt, dann bin ich nicht Tottenham-Trainer José Mourinho
Er war während des Spiels auf der Toilette
Lampard über den Abstieg aus dem Ligapokal: wir Müssen das positive behalten. Alles wird kommen, wenn Chelsea das zweite Tor erzielt, während Chelsea-Trainer Frank Lampard die Niederlage gegen Tottenham kommentiert
Der Ruf der Natur, was du tun kannst. Dyer erklärte, warum er während eines Spiels gegen Chelsea in die Umkleidekabine lief
Mourinho und Lampard schüttelten vor dem Elfmeterschießen die Hände. In der ersten Halbzeit stritten Sie
Dest kam nach Spanien, um den Transfer zu Barça zu beenden
Lionel Messi: ich Trage die Verantwortung für meine Fehler. Ich wollte, dass Barcelona stärker wird