London – In einer heiklen Phase für die Nato kommen die Staats- und Regierungschefs des Militärbündnisses am Dienstag in London zu einem Jubiläumsgipfel zusammen. Anlass ist das 70-jährige Bestehen der Allianz. Über die Zukunft der Nato wird unter den Mitgliedsstaaten gestritten, seit Frankreichs Präsident Emmanuel Macron ihr den "Hirntod" bescheinigt hat. Alle 29 Staats- und Regierungschefs der Nato– darunter die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel, US-Präsident Donald Trump und Macron – nehmen teil. In der Abschlusserklärung des Verteidigungsbündnisses wird erstmals explizit die aufstrebende Militärmacht China als mögliche neue Bedrohung genannt. Man wolle zudem weiterhin offen den Dialog mit Russland bleiben und setze auf künftig auf Atomwaffen.