Austria

NATO-Gipfel: Hier lästern Trudeau & Co wohl über Trump

Trudeau und Co

© APA/AFP/POOL/YUI MOK

Ein heimlich gefilmtes Gespräch am Rande des NATO-Gifpels sorgt für Aufregung.

Der kanadische Sender CBC hat ein Video geteilt, das für Diskussionen sorgt. In illustrer Runde wird dabei offenbar über US-Präsident Donald Trump gelästert. Mit von der Partie drei Staatschefs: der Kanadier Justin Trudeau, der Franzose Emmanuel Macron und der Brite Boris Johnson.

Das Video ist von Dienstag. Trump hatte zuvor eine 45-minütige Pressekonferenz gegeben, in der er unter anderem Macron kritisierte, weil dieser die NATO als "strategisch hirntot" bezeichnet hatte. Im heimlichen Video fragt Johnson in die Runde: "Waren Sie deshalb 40 Minuten zu spät?" Trudeau antwortet: "Er war zu spät, weil er eine 40-minütige Pressekonferenz aus dem Stand gehalten hat." Johnson nimmt einen Schluck Sekt und grinst. Das folgende Gemurmel von Macron ist unverständlich.

"Du konntest bei seinem Team die Kinnladen bis zum Boden fallen sehen", schließt Trudeau den gefilmten Teil der Unterhaltung. Mit "er" kann im zeitlichen Ablauf kaum jemand anders gemeint sein, als Trump - auch wenn der Name nie fällt.

Johnson pocht auf Zusammenhalt

Der britische Premier Johnson betonte am Mittwoch, wie wichtig der Zusammenhalt innerhalb der NATO sei: "Es ist sehr wichtig, dass die Allianz zusammensteht." Die Sicherheitsgarantie "alle für einen, einer für alle" funktioniere, betonte er.