Austria

NATO-Expertengruppe für Reformen nach Kritik Macrons eingesetzt

"Hirntod"

Nachdem der französische Präsident dem Bündnis den "Hirntod" bescheinigt hatte, sollen nun Experten herausfinden wie man die Einheit innerhalb der NATO stärken könnte

Foto: AP / France Televisions

Brüssel – Nach der Kritik von Frankreichs Präsident Emmanuel Macron, welcher die NATO als "hirntot" bezeichnet hatte, hat das Bündnis eine Expertengruppe zur Reformierung eingesetzt. Wie NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg am Dienstag mitteilte, gehören der Gruppe fünf Frauen und fünf Männer aus den Mitgliedstaaten an.

Football news:

Levchenko über das Abendessen im Restaurant Amsterdam: Sie stellen die Teller selbst auf ein Tablett, die Entfernung mit dem Kellner beträgt 1,5 M
Ex-Nationalspieler Moskaus Krunic: in Europa sieht alles schön aus, aber das ist nicht ganz so. Es gibt keine Seele, und Russland hat es
Kiknadze sagt, er sei ein Klub. Aber der Verein ist eine Mannschaft, und der Rest ist vergänglich. Boris Ignatiev über den Generaldirektor von Loco
Inter will Icardi für 55 bis 60 Millionen Euro an PSG verkaufen. In Paris wird ihm ein Gehalt von 10 Millionen pro Jahr angeboten
Leipzig hat Mainz komplett vernichtet
Barcelona hat sich für den 18-jährigen Hertha-Keeper Samarjic Interessiert
Mainz über Werners hattrick: Klopp, kannst du ihn endlich zu dir nehmen?