Austria

Nationalratspräsident-Sobotka: "Stopp Corona"-App kann mit Verpflichtung noch mehr helfen

Überwachung

Bei zeitlicher Befristung der App und einer sogenannten Sunset-Klausel, wäre die Verpflichtung mit EU-Recht und der Verfassung vereinbar, sagt der ÖVP-Politiker

Foto: AP A

Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka (ÖVP) plädiert in einem Interview für das Nachrichtenmagazin "profil" dafür, die – derzeit freiwillige – "Stopp Corona App" des Roten Kreuzes verpflichtend zu machen. Sobotka: "Die Rote-Kreuz-App kann sehr helfen. Wenn sie einen gewissen Verpflichtungsgrad hat, könnte sie noch mehr helfen."

Football news:

Die Brüder Miranchuk und jikiya kauften Ausrüstung für die Krankenhäuser von Dagestan
Berg über die Zukunft: ich mag Krasnodar. Ich kann der Mannschaft helfen
Der Präsident von Lyon über das Ende der Liga-1-Saison vor dem hintergrund des Neustarts von La Liga: Wir sind wirklich dumm
Die Spieler der Serie A gegen den Auftakt der Spiele um 16.30 Uhr im Juni und Juli wegen der Hitze
Aliyev über Dynamo Kiew im UEFA-Pokal-2009: Nicht ins Finale wegen eines Fehlers von Semin. Er hat Banguru vom Feld genommen
Barcelona kann Verteidiger Mbuyamba gegen Flügelspieler Juve sene austauschen. Sie sind 18 Jahre alt
Manchester United verweigert eine Verlängerung von igalos Leihgabe bis zum Saisonende. Der Spieler muss nach Shanghai zurückkehren