Austria

NASA-Rover hat halben Weg zum Mars geschafft

Halbzeit für „Perseverance“: Der im Juli zum Mars gestartete Rover der US-Raumfahrtbehörde NASA hat die Hälfte der Strecke geschafft. Rund 235 Millionen Kilometer habe ein Raumfahrzeug mit dem Rover an Bord bereits zurückgelegt, teilte die NASA am Dienstag mit. Dieselbe Anzahl habe er nun noch vor sich, bevor er am 18. Februar 2021 am Mars ankommen soll.

„Auch wenn ich nicht glaube, dass es Kuchen geben wird, insbesondere, weil die meisten von uns von Zuhause aus arbeiten, ist das doch ein ziemlich toller Meilenstein“, sagte NASA-Forscherin Julie Kangas.

Rover soll in ausgetrocknetem See landen
„Perseverance“ (auf Deutsch Durchhaltevermögen) war Ende Juli vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral zu seiner Reise zum Roten Planeten gestartet (Bild unten). Der mehr als eine Tonne schwere unbemannte Roboter von der Größe eines Kleinwagens soll im Februar 2021 in einem ausgetrockneten See, dem „Jezero Crater“, auf dem Mars landen.

Seine Aufgabe auf dem Mars ist es, nach Spuren früheren mikrobiellen Lebens zu suchen sowie das Klima und die Geologie des Roten Planeten zu erforschen und Proben von Steinen und Staub zu nehmen.

Football news:

Steve McManaman: Real ist ein alterndes Team. Sie brauchen neue Spieler, wenn Sie frühere Höhen erreichen wollen
Isco könnte im Januar nach Sevilla wechseln. Lopetegui ist persönlich Interessiert: Real-Mittelfeldspieler Isco kann im Winter-Transferfenster zum FC Sevilla wechseln. Nach Informationen von El Chiringuito TV will Trainer Julen Lopetegui den Spieler bereits im Januar Holen
Bielefeld über die Champions League: Loko kann die Gruppe verlassen. Die unmotivierten Bayern können am 6.Spieltag gegen den Ex-Mittelfeldspieler Diniyar bilialetdinov antreten, der sich vor dem Champions-League-Spiel gegen den FC Salzburg geäußert hat
Zlatan Ibrahimovic: Dachte an ein Karriereende, wollte aber die Mentalität des AC Mailand ändern
Sportdirektor Vasco da Gama: Balotelli wird für uns wie Maradona sein
Real wird Mbappé im Sommer 2021 wegen der Krise (Le Parisien) nicht kaufen
Ibra schießt in 39, Buffon zieht in 42, Ronaldo plant nicht zu beenden. Wird der Fußball wirklich alt?