Austria

Nachhaltig auf Schritt und Tritt

Veganes Leder, zeitloses Design und recyceltes Plastik. Nachhaltige Alternativen gibt es mittlerweile auch in der Sportschuh-Branche einige.

Sneakers sind seit Jahren ein Must-have und gehören beinahe in jede Garderobe. Ein Umdenken in Richtung Nachhaltigkeit findet auch im Athleisure-Bereich statt. Dabei zeigen immer mehr Marken, dass sich Nachhaltigkeit und Stilsicherheit keinesfalls ausschließen müssen.

Nachhaltigkeit kann dabei unterschiedlich interpretiert werden, so werden etwa Sneakers aus veganem Leder angeboten oder auch Schuhe mit austauschbaren Sohlen.

Veja

Eines der prominentesten nachhaltigen Sneakerlabels ist die französische Marke Veja. Herzogin Meghan oder auch Schauspielerin Katie Holmes haben sie im Schuhschrank. Die Schuhe sind Fairtrade-zertifiziert und bestehen aus Bio-Baumwolle und Naturkautschuk. Es gibt auch ein Modell aus Leder, dieses wird aber pflanzlich gegerbt. Produziert werden die Schuhe unter fairen Bedingungen in Brasilien, von hier stammen auch Leder und Naturkautschuk.

Vyn

Das Schweizer Label hat den Anspruch, dass die Sneakers auch nach vielen Jahren noch getragen werden. Die Sohlen sind austauschbar, Verschleiß an den Fersen beispielsweise ist damit kein Grund mehr, die Schuhe wegzuwerfen. Außerdem werden Schuhspanner mitgeliefert, die den Schuh lange in Form halten sollen.

Bleed

Das deutsche Unternehmen produziert nachhaltige Sportkleidung. Im Sortiment ist auch der Sneaker Eco4, der aus Kork, Naturkautschuk und Recycling-Materialien wie etwa Baumwolle oder PET besteht. Produziert werden die Sneakers außerdem klimaneutral, die vier Kilogramm CO2-Emissionen, die entstehen, werden mittels CO2-Ausgleich kompensiert, das Geld fließt in ein Waldprojekt in Kenia.

Nae

Zu 100 Prozent vegan sind die Sneakers des portugiesischen Labels Nae. Nae ist die Abkürzung für "No Animal Exploitation", also "Keine Ausbeutung von Tieren." Herstellt werden sie in Portugal aus Pinatex, einem lederähnlichen Material aus Ananas-Blättern. Außerdem werden Kork, recycelte Plastikflaschen und Mikrofaser verwendet, aber auch Plastik von ausrangierten Airbags und Autoreifen.

Pangaia

Die Sneakers des Londoner Labels sind aus ökologischem Traubenleder gefertigt. Die Abfälle der italienischen Weinindustrie werden dafür verwendet. Aus Industrieabfällen wiederum bestehen die Schuhsohlen, die Schnürsenkel aus Bio-Baumwolle. Gefertigt werden die Schuhe übrigens in Italien.

Adidas

Auch die Big Player versuchen, mit nachhaltigen Kollektionen eine konsumbewusste Zielgruppe anzusprechen. Mit der Initiative Superearth will Adidas Materialverschwendung vermeiden. Für den „Adidas AEC Superarth" hat Designer Sean Wotherspoon zu veganem Leder und Sohlen aus Kork gegriffen. Zudem wurde auf recycelte Materialien zurückgegriffen und darauf geachtet, so wenig Abfall wie möglich zu produzieren.

Ethletic

An fairen und nachhaltigen Alternativen arbeitet das Unternehmen schon lange. 2010 wurde ein Sneaker als erster Turnschuh mit dem Faitrade-Sigel ausgezeichnet. Das Unternehmen verwendet fast ausschließlich natürliche Materialien und produziert unter fairen Arbeitsbedingungen.

Saye

Das spanische Label fertigt seine Schuhe aus recycelten und organischen Materialien in Portugal. Für jedes verkaufte Paar werden mit der Organisation "We Forest" zwei Bäume gepflanzt, etwa im Amazonas-Gebiet, Indien oder Sambia.

Ekn Footwear

Damit das Label garantieren kann, dass die Mitarbeiter fair entlohnt werden und die Umwelt geschont wird, werden die Sneakers nur in kleiner Stückzahl gefertigt. Produktionsort ist Portugal, das Label setzt auf nachhaltige Materialien wie Bio-Canvas, recycelten Gummi und pflanzlich gefärbtes Leder.

(chrile)

Football news:

Tolle Halbzeit Loco: mutig raus aus dem pressing, waren hinten sicher und haben durch Miranchuk schön angegriffen
Semin über das Tor von Miranchuk: ein Großartiges Debüt. Er wird in der Basis von Atalanta, keinen Zweifel
Paulo dibala: ich habe Federer immer bewundert, ich versuche, seine Spiele nicht zu verpassen
Barcelona verklagt den Journalisten wegen rassistischer äußerungen gegen Fathi
Frank Lampard: Mehndi ist unsere erste Nummer, aber jeder hat das Recht, die überlegenheit im Wettbewerb zu beweisen
Ex-loko Naumov: es ist Notwendig, Red Bull im Rückspiel zu schlagen und vom 3.Platz in den Playoffs Europa League
ZSKA Moskau startet in der Europa League. Schlagen Wolfsberg?