Austria

Mutmaßlicher IS-Kämpfer soll österreichische Staatsbürgerschaft verlieren

Jihadismus in Österreich

Azad G. ist der zweite österreichische Jihadist, der seinen Pass verliert. Das Verfahren steht kurz vor dem Abschluss

Foto: imago images/Sebastian Backhaus

Wiens Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) hat im Fall des mutmaßlichen IS-Kämpfers aus Österreich die Entziehung der Staatsbürgerschaft durchgesetzt. Dem Austrotürken Azad G. wurde am Mittwoch der entsprechende Bescheid zugestellt, wie das Bürgermeisterbüro dem STANDARD bestätigte.